Endlich wieder ein Sieg für unser Männerteam

Am vergangenen Samstag war unser Männerteam in Krewelin bei der SG Krewelin/Zehdenick zu Gast. Nach zwei erfolglosen Spielen konnte die Grün-Weißen endlich wieder ein Sieg eingefahren und gewannen in Krewelin mit 2:5 (1:3).

 

Bereits nach zwei Minuten konnten die Bären durch Lucas Neuenkirchen in Führung gehen. Allerdings hielt die Führung nur 7 Minuten bevor der Gastgeber ausgleichen konnte.

Die Grün-Weißen ließen sich dadurch aber nicht aus der Spur bringen. Mit einem Doppelschlag in der 16. und 20. Minute, durch Adrian Boremski und Nicolas Kaube, konnte die Bären alle Weichen auf Sieg stellen.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde die Gangart der Gastgeber etwas härter, welches sich auch in den gelben Karten niederschlug. Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung ging es in die Pause.

 

Nach Wiederbeginn mussten die Grün-Weißen nocheinmal kurz zittern, nachdem die Gastgeber in der 49. Minute den Anschlusstreffer erziehlten. Dies warf die Bären an diesem Tag aber nicht aus der Bahn, mit den Toren von Nick Wegner und Alexander Plentz in der 53. und 56. Minute konnten die Grün-Weißen das Ergebnis auf 2:5 stellen.

Dies war auch der Endstand und somit nahmen die Bären die drei Punkte mit auf die Heimreise.

 

Mit nunmehr 13 Punkten konnten die Grün-Weßen auch in der Tabelle an der Spielgemeinschaft Krewelin/Zehdenick vorbei auf Platz 6 ziehen.

 

 

mehr lesen

Keine Punkte am vergangenen Wochenende

Bereit am vergangen Samstag trat unser Männerteam bei Blau-Weiß Leegebruch II an und der Gastgeber setzte sich mit 3:1 (2:0) durch.

 

Die Bären fanden dabei schwer ins Spiel, doch  Leegebruch konnte in der erste halben Stunde davon nicht profitieren, so stand es lange 0:0. Doch kurz vor der Pause schlug der Gastgeber nach Fehlern unserer Grün-Weißen zweimal eiskalt zu. So gingen die Bären etwas geknickt mit einem 2:0-Rückstand in die Pause, da man sich mehr vorgenommen hatte.

 

Im zweiten Durchgang war man etwas besser im Spiel und konnte die Partie offener gestalten. So war es dann auch Nicolas Kaube der in der 71. Minute auf 2:1 verkürzen konnte. Doch bevor sich die Bären nochmal aufbäumen konnten, schlugen die Leegebrucher innerhalb einer Minute zurück und stellten die alte Zwei-Tore-Führung wieder her.

 

Am Ende steht eine 3:1-Niederlage, die mit einer besseren Leistung vielleicht sogar vermeidbar gewesen wäre. So liegt der Fokus bereits auf nächsten Sonntag um wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden, auch wenn es dann gegen den Tabellenzweiten geht.

 

Erneute Niederlage für unsere Ü35-Spielgemeinschaft

Leider musste unser Ü35-SG Bärenklau/Germendorf im Heimspiel gegen den Oranienburger FC Eintracht 1901 nach einer 1:6 (0:2)-Niederlage erneut die Punkte abgeben. Bis zur Halbzeit konnte das Ergebnis mit einem Zwei-Tore-Rückstand noch durchaus positiv gestaltet werden. Am Ende machten es der Favorit aus Oranienburg aber mit 6 Treffen deutlich.

Den Ehrentreffer des Tages erzielte Alexander Bieniak in der 52. Minute.

 

Trotz der erneuten Niederlage stimmt die Moral und der Einsatz im Team. Ganz klar befindet sich die neu formierte Spielgemeinschaft noch in der Findungsphase, dennoch sollten mit dem Einsatz auch weitere Punkte im Saisonverlauf folgen.

 

Ausbilck auf das kommende Wochenende:

Ü35: Freitag, den 04.10.2019, um 19:30 Uhr - SV Mühlenbeck gegen SG Bärenklau/Germendorf

Männer: Sonntag, den 06.10.2019, um 15:00 Uhr - SG Grün-Weiß Bärenklau gegen SV Grün-Weiß Bergfelde II

 

 

Schwere Gegner vor der Brust

Nachdem unser Männerteam am vergangenen Sonntag souverän gegen die Zweitvertretung vom Häsener SV mit 5:0 (2:0) gewonnen hat, müssen die Bären am kommenden Samstag, den 28.09.2019, um 12:30 Uhr zum Derby auswärts bei Blau-Weiß Leegebruch II ran.

 

Mit dem Auftritt am vergangenen Wochenende sollte auch in Leegebruch etwas zu holen sein. Die Bären konnten die Gäste vom Häsener SV II klar mit 5:0 besiegen. Die Tore steuerten 2x Gunnar Tründelberg, Alexander Plentz, Bashar Dip und Adrian Boremski bei. Mit guten Kominationen konnte das Team auch die Zuschauer überzeugen. Die Hintermannschaft stand sicher und die wenigen Chancen der Häsener konnte unser Keeper Kenneth Hinze entschärfen. Allein die mangelnde Chancenverwertung bereitet dem Trainerteam in der aktuellen Phase noch etwas Sorgen, ansonsten scheint man gut gerüstet für die kommenden Aufgaben.

 

Unsere Ü35-Spielgemeinschaft Bärenklau-Germendorf muss nach der bitteren 4:2 (1:1)-Pleite am vergangen Wochenende beim SV Liebenwalde 1997 am kommenden Sonntag, den 29.09.2019, um 10:00 Uhr in Bärenklau gegen den Oranienburger FC Eintracht 1901 antreten.

Eine rote Karte Mitte der ersten Halbzeit und der anschließenden Führungetreffer waren ein Nackenschlag für unsere SG. Dennoch spielte das Team weiter nach vorn und belohnte sich mit dem Ausgleich durch Maik Dittmer in der 33. Minute. Trotz Unterzahl konnte man im zweiten Durchgang sogar durch Dirk Lehr mit 2:1 in Führung gehen. Leider reichte es nicht zum ersten Sieg unserer SG, da der Gastgeber bis zum Spielende noch dreimal traf.

Dennoch stimmt der Teamgeist und der Einsatzwille, so sollte es in den kommenden Spielen auch mit weiteren Punkten klappen.

 

Spiele am kommenden Wochenende:

Männer: Samstag, den 28.09.2019, um 12:30 Uhr - Blau-Weiß Leegebruch II gegen SG Grün-Weiß Bärenklau

Ü35: Sonntag, den 29.09.2019, um 10:00 Uhr - SG Bärenklau/Germendorf gegen Oranienburger FC EIntracht 1901

 

 

 

Unentschieden nach turbulenten Spiel

 

Am vergangenen Sonntag trat unser Männerteam beim TuS 1896 Sachsenhausen III an. Nach Schlusspfiff hieß es 3:3 (2:0) und die Bären stellten sich Frage ob man einen Punkt gewonnen oder zwei verloren hat.

 

 

Von Beginn an erarbeiteten sich die Grün-Weiße wieder einige gute Tormöglichkeiten, allein die Chancenverwertung lies wie in den vergangenen Wochen etwas zu wünschen übrig. Anders der TuS Sachsenhausen, nach gut einer halben Stunde ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung und kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte die Heimelf auf 2:0.

 

 

Trotz des Rückstandes wollten die Grün-Weißen auch im zweiten Durchgang weiter nach vorn spielen. Zudem wurde das Spiel intensiver, aber auch die Bären zielstrebiger. In der 67. Minute konnte G. Tründelberg den 2:1 Anschlusstreffer markieren. Im Anschluss erhöhten die Grün-Weißen weiter den Druck und es folgten turbulente Schlussminuten.

In der 84. Minute glichen die Bären durch N. Kaube endlich aus. Bereits in der nächsten gefährlichen Situation entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Grün-Weißen.

Die darauffolgende Rudelbildung, ausgelöst vom Spieler welcher gefoult hatte, endet kurioser Weise mit einer Roten Karte für die Bären und ohne Verwarnung oder Platzverweise für die sehr forsch agierenden Spieler des TuS Sachsenhausen.

Somit mussten die Grün-Weißen die letzten Minuten in Unterzahl agieren.

Den fälligen Strafstoß verwandelte dann aber L. Neuenkirchen in der 86. Minute sicher zur Führung.

Wer glaubte dass dies der letzte Höhepunkt des Spiels war sah sich getäuscht. In der 88. Minute sorgte unser Abwehrchef mit einem Eigentor für den 3:3 Ausgleich. Anschließend sah unserer Verteidiger, nach Foulspiel und angeblichen Meckerns, direkt zweimal Gelb und somit die Ampelkarte.

Doch auch in doppelter Unterzahl hatten die Bären in dieser seltsamen Partie noch die große Chance zum Siegtreffer, welcher nicht ganz unverdient gewesen wäre.

 

 

Am Ende einer intensiven Partie stand ein Punkt und ein 3:3, dazu viele ausgelassene Torchancen und zwei Platzverweise für die Bären.  Gerade den Platzverweis bei der Elfmeterentscheidung konnten die Grün-Weißen nicht ganz nachvollziehen, zumal es auf der Gegenseite keine Karten gab.

 

 

Leider waren die Bären vor dem Tor nicht effektiv genug und somit muss man am Ende mit dem Punkt zufrieden sein. In der kommenden Woche will das Team allerdings wieder 3 Punkte einfahren.

 

 

mehr lesen

Klarer Sieg im zweiten Heimspiel

 

Am Sonntag empfing unser Männerteam den BC 1908 Birkenwerder II zum zweiten Heimspiel der Saison. Mit dem 5:1 (2:0) stand am Ende der zweite Heimerfolg für die Grün-Weißen zu Buche.

 

Nach der Niederlage in der vergangen Woche wollten die Bären wieder in die Erfolgsspur und die obere Tabellenhälfte zurück. Dabei fanden unsere Männer gut ins Spiel und konnten mit gutem Passspiel die Zuschauer begeistern. Dabei schloss A. Plentz zwei der Spielzüge erfolgreich zur frühen 2:0-Führung ab. Leider fielen die Bären dann in alte Muster zurück und stellten dann plötzlich den Kombinationsfußball ein. In dieser Phase kamen dann auch die Gäste aus Birkenwerder besser ins Spiel und konnten sich gute Situationen erarbeiten. In dieser Phase war es auch unserem Keeper H. Handke zu verdanken dass es bei der sichern Führung blieb da er einen Elfmeter der Gäste parieren konnte. Im Verlauf der ersten Hälften nahmen dann auch die Verwarnungen, zwei auf jeder Seite, zu und die Partie verflachte.

 

Mit deutlichen Worten des Trainerteams wurden unsere Männer nochmal für die zweite Halbzeit wachgerüttelt. Danach zeigten sich die Bären wieder deutlich verbessert und die Zuschauer sahen gutes Kombinationsspiel. Daraus resultieren dann auch die Tore 3 und 4, durch N. Kaube und A. Boremski. Allerdings schlich sich danach wieder die ein oder andere Unachtsamkeit ein welche der BBC zum 4:1 nutzte. Spannung kam jedoch keine mehr auf, da A. Plentz in der 66. Minute mit seinem 3. Treffer des Tages für den 5:1-Endstand sorgte. Bis zum Schlusspfiff hatten die Grün-Weißen noch weitere gute Möglichkeit das Ergebnis höher zu schrauben, welche aber alle ungenutzt blieben.

 

Nach einer unglücklichen Partie am vergangen Wochenende, wo vor allem das Passspiel stockte, war bei den Bären in allen Belangen ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. In dieser Form begeistern die Grün-Weißen nicht nur Ihre Trainer sonder auch die Zuschauer auf dem heimischen Sportplatz. Wenn an diese Leistung angeknüpft wird, sollte die obere Tabellenhälfte kein Problem sein.

 

mehr lesen

Nur die Ü35 holt einen Punkt

Am Samstag trat unser Männerteam beim SV Friedrichsthal II an. Am Enden mussten sich die Bären mit 3:1 (1:1) geschlagen geben.

 

Gegen den Staffelsieger der letzten Saison wollten die Grün-Weißen nach dem Erfolg in der Vorwoche erneut punkten. Trotz einiger Ausfälle wollte man die Partie offen gestalten und weiter die Abläufe im Spiel verbessern.

 

Beiden Mannschaften versuchten von Beginn an nach vorn zu spielen, so ergab sich auf beiden Seiten zu Beginn die ein oder andere gute Möglichkeit. Die Führung der Gastgeber fiel dann nach einem Standard für die Bären. In der Rückwärtsbewegung war man unsortiert und lies den Friedrichsthaler Stürmer an der Mittellinie zu viel Raum, diesen nutze er für einen Sonntagsschuss aus 40 m. Da auch unser Keeper aufgerückt war, konnte er den Einschlag im Dreiangel nicht verhindern.

 

Im Anschluss erarbeitete sich der Gastgeber ein leichtes Übergewicht, doch auch die Grün-Weißen konnten sich in einigen Situationen gut lösen und nach vorn kombinieren. Kurz vor der Pause fasste sich unser Verteidiger Maik Eckert aus gut 25 m ein Herz und zog einfach mal ab. Auch dieser Sonntagsschuss fand den Weg ins Dreiangel und somit ging es mit 1:1 in die Pause.

 

Mit dem Ausgleich im Rücken wollten die Bären in der zweiten Halbzeit weiter nach vorn spielen. Doch auch der Gastgeber ging noch offensiver in den zweiten Durchgang und stellte die Grün-Weißen schon in der eigenen Hälfte zu. Dagegen fanden die Bären 20 Minuten lang kein Gegenmittel, allerdings hielt die Abwehr dem Druck stand. Als man dann langsam wieder ins Spiel fand und etwas besser in die generische Hälfte kam, spielten die Friedrichsthaler einen Angriff gut aus und schlossen zur 2:1-Führung ab. Im Anschluss versuchten die Grün-Weißen nochmal alles um den erneuten Ausgleich zu schaffen, doch ein abgefälschter Schuss in der 82. Minute besiegelte die endgültige Niederlage an diesem Tag. Beide Teams sehnten bei den tropischen Temperaturen dann nur noch den Schlusspfiff herbei.

 

Trotz der Niederlage war es, was den Kampf und Willen angeht, eine geschlossene Teamleistung auf der sich aufbauen lässt. Und eine Niederlage gegen den letztjährigen Staffelsieger kann man durchaus verschmerzen.

 

Auf diesem Weg möchten wir dem Friedrichsthaler Spieler guten Besserung wünschen und hoffen dass die Knieverletzung aus der 65. Minute nicht schwer ist und er bald wieder auf dem Platz steht.

 

mehr lesen

Bärenklau starten mit Sieg in die Saison

 

Am ersten Spieltag der Saison 2019/20 19 20 empfing am Sonntag das Männerteam der SG Grün-Weiß Bärenklau die Zweivertretung des FC Kremmen zum Heimspiel. Am Ende gewannen die Bären mit 1:0 (0:0).

 

 

Bereits vor dem Spiel gab es für die Grün-Weißen Grund zur Freude.
Die Bären konnten mit einem neuen Trikotsatz vom Partner „Batterie-Handel Zielke“ im ersten Saisonspiel auflaufen.
Der gesamte Verein bedankt sich dafür bei seinem Sponsor.

 

 

Das Spiel selbst passte sich leider etwas dem warmen Sommerwetter an und verlief ohne große Highlights. Die Bären begannen sehr gefällig und hatten die Partie in Halbzeit eins gut im Griff. Bis zum gegnerischen 16er wurde ordentlich kombiniert. Allerdings hakte es noch beim letzten Pass in die Spitze und wenn dieser einmal ankam fehlt das Glück beim Abschluss. Mit etwas mehr Zielstrebigkeit müssen die Bären eigentlich mit einer Führung in die Pause gehen. Da aber auch Kremmen einige gute Aktionen in der Offensive hatte, welche allerdings immer wieder von unserer gut stehenden Abwehr oder unserem Keeper unterbunden werden konnten, ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit.

 

 

Nach der Pause waren es die Kremmen welche die Initiative übernahmen und sich ein Übergewicht im Mittelfeld erarbeiten konnten. Doch auch die Bären blieben in Spiel und verbuchten die ein oder andere gefährliche Situation. Beim Tor des Tages musste dann auch ein wenig das Glück helfen. Die Grün-Weißen setzten bei einem Angriff konsequent nach und brachten die Kremmener dadurch in der Abwehr unter Druck. Am Ende wehrte unserer Stürmer Salif Bourgam einen Befreiungsschlag der Gäste ins gegnerische Tor ab.

 

 

Wie schon oft in der Vorsaison stellten die Grün-Weißen nach der Führung das Kombinationsspiel weitestgehend ein. Hier fehlte es dem ballführenden Spieler immer wieder an möglichen Anspielstationen um das Spiel zu kontrollieren. So kam es noch zu der ein oder anderen gefährlichen Situation auf Bärenklauer Seite. Dazu fehlt bei den wenigen Kontern der Bären die Genauigkeit im letzten Zuspiel oder das nötige Schussglück.

 

 

Am Ende stehen die ersten 3 Punkte und ein gelungener Saisonauftakt.
Dabei standen bei den Bären fünf Neuzugänge und ein Rückkehrer zum Punktspielstart in der Anfangself.
Das da noch nicht alle Abstimmungen passen ist normal und wird in den kommenden Spielen besser werden.
Wille, Einsatz und Teamgeist stimmen und lassen die Grün-Weißen auf einen positiven Saisonverlauf hoffen.

 

mehr lesen

Inhalte teilen

Bärenklau bei Facebook

Finde uns auf Facebook!

Bärenklau bei Twitter

Folge Bärenklau auf Twitter!