Erneuter Erfolg für das Männerteam - Ü50 mit Punktgewinn

Am vergangenen Sonntag empfing unser Männerteam die Mannschaft von PSV Zehlendorf II zum vorletzten Heimspiel der Saison. Am Ende setzten sich die Grün-Weißen mit 1:0 (1:0) durch.

Die Bären wollten den Tabellenletzten gleich von Beginn an unter Druck setzten und sofort klar machen, dass die 3 Punkte heute in Bärenklau bleiben. Mit gefälligen Kombinationsspiel konnten sich die Bären in den ersten Minuten klare Vorteile erspielen. Allerdings blieben bis auf ein-zwei Aktionen gefährliche Abschlüsse der Hausherren Mangelware. Allerdings hatten auch die Gäste aus Zehlendorf, bis auf einen durch den Wind scharf gemachten Eckball, ebenfalls keinen nennenswerte Toraktionen. So musste für die Grün-Weißen in der 36. Minute ein berechtigter Straßstoß, welcher sicher verwandelt wurde, für die Führung sorgen. Wer dachte jetzt sei der Knoten geplatzt sah sich getäuscht, bis zur Halbzeitpause konnten sich die Bären keine großen Chancen mehr herausspielen.

Aber auch in der zweiten Halbzeit konnten die Grün-Weißen die Gäste nicht energisch genug unter Druck setzten. Einfache Abspielfehler und zu ungenaue Pässe in die Spitze prägten das Bild an diesem Nachmittag. Am Ende agierten auch die Zehlendorf etwas offensiver, wobei kaum gefährliche Situationen entstanden. Nur als die Grün-Weißen kurz vor Schluss nicht konsequent genug im eigenen 16er klären konnten, kam nochmal Gefahr auf.

Am Ende stehen 3 Punkte auf der Habenseite, ohne jedoch in der Partie geglänzt zu haben.
Mit dem Ergebnis festigt man aktuell den 7. Platz und bleibt somit weiterhin in der oberen Tabellenhälfte.

 

Ü35 mit großen Kampfgeist in Zehdenick

Die bereits einmal wegen Personalmangel auf Seiten unserer SG Kremmen/Bärenklau verschoben Partie, welche am Sonntagvormittag in Zehdenicknachgeholt wurde, stand unter keinen guten Stern.

Der SV 1920 Zehdenick gewann die Partie am Ende verdient mit 4:0 (2:0) gegen unsere Ü35-Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau.

Mit nur 10 Mann und ohne etamäßigen Keeper trat unsere SG in Zehdenick gegen den Tabellenzweiten an. Mit toller kämpferischer Einstellung und guter Moral konnte das Ergebnis im Rahmen gehalten werden. MIt guter Verteidigungsarbeit und einem Klasse aufgelegten "Ersatzkeeper" im Tor konnten die Zehdenicker Spieler ein ums andere Mal zur Verzeiflung gebracht werden.
Je zweimal in Halbzeit eins und zwei fanden die Zehdenicker am Ende doch den Weg zum Torerfolg und setzen sich so am Ende klar und verdient durch.

 

Ü50 mit zwei Partien in einer Woche

Für unsere Ü50-Spielgemeinschaft Bötzow/Bärenklau hieß es am Dienstag und am Freitag Anpfiff.

Am Dienstag verlor unsere SG das Gastspiel beim Tabellenführer TuS 1896 Sachsenhausen mit 6:2 (2:0).

Am Freitag konnten man sich in der Nachspielszeit beim Tabellenzweiten SV Rot-Weiß Flatow noch ein 1:1 (1:0) Unentschieden erkämpfen.

 

Am kommenden Wochenende hat unser Männerteam spielfrei.
Unsere Ü-Mannschaften sind in folgenden Partien im Einsatz:

Ü50: Freitag, den 24.05.2019, um 19:00 Uhr - SG Bötzow/Bärenklau gegen SG Zühlsdorf

Ü35: Sonntag, den 26.05.2019, um 10:00 Uhr - SG Eintracht Bötzow gegen SG Kremmen/Bärenklau

 

mehr lesen

Männerteam gewinnt in Sachsenhausen

Unsere Männerteam konnten am Sonntag die Partie gegen den gastgebenden TuS 1896 Sachsenhausen III mit 1:2 (1:0) gewinnen.

 

Die Ausgangssituation vor dem Spieltag war klar, es hieß 5. gegen 7.
Obwohl es im Tabellenmittelfeld für beides Team um nicht mehr viel geht, wollten die Bären aber mit wenigstens einem Punkt in der oberen Tabellenhälfe bleiben.

 

Die Grün-Weißen kam gut in die Partie ohne sich jedoch nennenswerte Chancen herauszuspielen. Auch der Gastgeber waren von Beginn an sehr agil und machten klar, dass die 3 Punkte in Sachsenhausen bleiben sollten. Nach ca. 10 Minuten verloren die Bären immer öfters ihre Bindung zu den Gegenspielern welche oft die freien Räume zu nutzen wussten, allerdings ohne daraus Kapital schlagen zu können. Im Verlauf der ersten Halbzeit klappte dann auch die Zuordnung der Grün-Weißen wieder besser und es entwickelte sich eine offenen Partie mit leichten Übergewicht der Gastgeber.

In eine gute Phase der Bären hinein, erziehlt der TuS 10 Minten vor der Pause die 1:0-Führung. Nach einem langen Ball Richtung Grundlinie, den die Grün-Weißen nicht konsequent genug verteidigten, folgte ein Pass in die Mitte, der Abschluss konnte zwar noch abgeblockt werden, dennoch kullerte der Ball über die Linie weil sich Keeper und Abwehrspieler gegenseitig behinderten.

 

Von diesem Rückschlag mussten sich die Bären bis zu Pause erholen und das Spiel ging ohne weitere nennswerte Szenen in die Halbzeit.

 

Die Grün-Weißen wussten dass hier noch nichts verloren ist und wollten weiter gefährlich bleiben.
Doch wie schon oft gab man nach der Halbzeit das Spiel aus der Hand und überließ dem Gastgaber das Spielfeld, welcher sich immer wieder gefällig nach vorn kombinierte aber im Abschluss meist zu ungenau agierte. Die Bären konnten sich nur selten befreien und eigene Akzente setzen. Und dennoch gelang in der 65. Minute der 1:1-Ausgleich, welcher in dieser Phase des Spiel doch etwas glücklich war. Der TuS machten anschließend weiterhin das Spiel, doch die Grün-Weißen konnten nun auch ihrerseite die ein oder andere gute Torchance verbuchen.

Um die 80. Minute schienen beide Teams mit dem Unenschieden zufrieden zu sein, bevor der Gastgeber in der Schlussphase nochmals den Druck erhöhte und zu guten Abschlüssen kam.
Doch am Ende waren es die Bären die in der 88. Minuten den Lucky Punch setzen konnten und zur 1:2-Führung trafen.
Auch wenn Sachsenhausen in den Schlussminuten noch mehrmals gefährlich vor's Tor kam, konnten die Grün-Weißen, mit etwas Glück, die 3 Punkte mitnehmen.

 

Für die kommenden Partien heißt es wieder 90. Minuten konstanter aufzutreten und die Schwächephasen abzustellen. Mit der Teamleistung vom Wochenende sollte das kein Problem sein.

 

Unglückliche Niederlage der Ü35-Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau

Am Sonntagvormittag gastierte unsere SG Kremmen/Bärenklau bei der SG Liebenwalde/Falkenthal und unterlag knapp mit 1:0 (0:0).

Unsere SG, welche bisher nur die beiden Spiel gegen Friedrichsthal gewinnen konnten, wusste um die schwere Aufgabe in Liebenwalde. Trotz einiger Personalsorgen nahm das Team die Partie gut an und war von Beginn an mit großen Einsatz auf dem Platz. In der guten und offenen Partie war es aber dann doch der Gastgeber der in der 65. Minte mit 1.0 in Führung gehen konnten.
Doch unsere SG Kremmen/Bärenklau gab nicht auf und hatte sogar kurz vor Schluss noch die Chance zum nicht unverdienten Ausgleich.

Mit dieser Einstellung kann das Team mit breiter Brust in die letzten Spiele gehen um die Sasion vernüftig abzuschließen und vielleicht auch noch den ein oder anderen Punkt erkämpfen.

 

Folgende Partien stehen in den kommenden Tagen an:

Ü50: Dienstag, den 14.05.2019 um 19:00 Uhr - TuS 1898 Sachsenhausen gegen SG Bötzow/Bärenklau

Ü50: Freitag, den 17.05.2019 um 19:00 Uhr - SV Rot-Weiß Flatow gegen SG Bötzow/Bärenklau

Ü35: Sonntag, den 19.05.2019 um 10:00 Uhr - SV 1920 Zehdenick gegen SG Kremmen/Bärenklau

Männer: Sonntag, den 19.05.2019 um 15:00 Uhr - SG  Grün-Weiß Bärenklau gegen PSV Zehlendorf II

 

Nur die Ü50 mit 3 Punkten

Bereits am Freitagabend gab es den einzigen Dreier am Wochenende für unsere Ü50-Spielgemeinschaft Bötzow/Bärenklau. Das Team gewann in Hennigsdorf gegen den Gastgebenden FC 98 mit 1:7 (1:4). Bereits zur Halbzeit führte unsere SG mit 4:1 und legt im zweiten Durchgang nochmal 3 Tore nach. Mit diesem Sieg konnte sich die SG Bötzow/Bärenklau auch in der Tabelle an Hennigsdorf vorbeischieben und ist nun Vierter.

 

Ebenfalls am Freitagabend war unsere Ü35-Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau in Kremmen Gastgeber für den Oranienburger FC Eintracht.
Leider setzte sich der Favorit aus Oranienburg an diesem Abend klar gegen unser Team durch. Bereits nach 16 Minuten führten die Gäste mit 4:0. In der Schlussviertelstunde legten das Team aus der Kreisstadt nochmal 3 Treffer nach. Somit stand es am Enden dann 0:7 (0:4) für Oranienburg.

 

Am Samstag wollte dann unser Männerteam bei Häsener SV II die nächsten Punkte einfahren.
Am Ende stand bei Gastspiel in Häsen ein 2:2 (1:2) und somit nur ein Punkt auf der Habenseite.

Wie schon in den vergangen Wochen starteten die Bären gut in die Partie und gingen in der 15. Minute in Führung. Doch wieder wurden einige Chancen ausgelassen und so glich der Gastgeber in der 25. Minute aus. Bis zur Pause gabe es weitere Chancen auf beiden Seiten mit Vorteilen für unsere Grün-Weißen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Bären durch einen berechtigten Elfmeter in Führung gehen.
Eigentlich sollte so ein Tor Selbstvertrauen geben und den Weg bis zum dahin verdienten Auswärrtssieg ebnen, doch nach vier Minuten in Halbzeit 2 konnten die Gastgeber erneut ausgleichen.

Im weiteren Verlauf gab es weitere Chancen auf beiden Seiten. Unsere Bären vergaben dabei einige gute Möglichkeiten und hatten am Ende auch etwas Glück, dass der eine Zähler noch ins Ziel gebracht wurde.

Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Rückrunde, dass die Grün-Weißen einfach vorm Tor nicht effektiv genug sind und hinten doch das ein oder andere Gegentor zu viel zulassen.

Nun heißt es für die letzten fünf Spieltage nochmal den Focus zu schärfen und die Rückrunde erfolgreich zu Ende zu spielen.

 

Am kommenden Wochenende stehen für die Bärenklauer Teams folgende Partien auf dem Programm:

Ü50: Dienstag, den 14.05.2019 um 19:00 Uhr - TuS 1898 Sachsenhausen gegen SG Bötzow/Bärenklau

Ü35: Sonntag, den 12.05.2019 um 10:00 Uhr - SG Liebenwalde/Falkenthal gegen SG Kremmen/Bärenklau

Männer: Sonntag, den 12.05.2019 um 15:00 Uhr - TuS 1898 Sachsenhausen III gegen SG  Grün-Weiß Bärenklau

Bittere Niederlage gegen Krewelin

Nachdem unsere Männerteam vor Ostern endlich mal wieder einen Dreier gegen Kremmen II (2:1-Auswärtssieg) einfahren konnte, wollte man auch im Heimspiel gegen Einheit Krewelin wieder die Zähler in Bärenklau behalten.
Am Ende hieß es allerdings 2:3 (1:1) für die Gäste und keine Punkte für die Grün-Weißen.

 

Die Bären kamen, nach dem Erfolgserlebnis in Kremmen, gut in die Partie und konnten sich in Halbzeit einige gute Chancen erarbeiten. So gingen die Grün-Weißen auch in der 25. Minute, zwar etwas glücklich, aber auf alle Fälle verdient in Führung. Auch danach hatten die Bären die besseren Chancen, konnten aber die Führung nicht weiter ausbauen.
Kurz vor der Halbzeit brachte ein berechtigter Strafstoß die Gäste dann mit dem Ausgleich wieder in's Spiel zurück.

 

In Halbzeit zwei knüpften die Grün-Weißen an den guten ersten Durchgang an und gingen in der 56. Minute erneut verdient in Führung. Doch im Anschluss verloren die Bären etwas den Faden. Anstatt das 3:1 nachzulegen, lief nicht mehr viel bei den Grün-Weißen zusammen. Vielmehr konnten nun auch die Gäste aus Krewelin gefährlich nach vorn spielen.
Bereits in der 62. Minuten stand es dann 2:2. In der 72. Minute folgte sogar noch das 2:3 für die Gäste.

 

Somit hieß es am Ende Sieg für Krewelin und keine Punkte für Bärenklau, nach einer guten ersten Halbzeit und zu nachlässigen zweiten 45 Minuten.

 

Nun muss der Fokus wieder nach vorn gehen, denn die nächsten schweren Aufgaben stehe am kommenden Wochenende an. Dann sind wieder alle drei Bärenklauer Teams im Einsatz.

 

Ü-50: Freitag, den 03.05.2019, um 19 Uhr: FC Hennigsdorf gegen SG Bötzow/Bärenklau

Ü-35: Freitag, den 03.05.2019, um 19 Uhr: SG Kremmen/Bärenklau gegen Oranienburger FC Eintracht 1901

Männer: Samstag, den 04.05.2019, um 12:30 Uhr: Häsener SV II gegen SG Grün-Weiß Bärenklau

mehr lesen

Vier Punkte aus zwei Spielen am Wochenende

Am vergangenen Sonntag traf unser Männerteam in Bärenklau auf den SV Grün-Weiß Bergfelde II.
Am Ende trennten sich beide Mannschaften torlos 0:0.

Kurioses schon vor der Partie, bei der beiden Mannschaften gut 20 Minuten auf den Schiri warten mussten der sich verspätete.
Allerdings waren die Bären von Beginn an im Spiel und hatten guten Szenen. Bereits in den ersten Minuten bekamen die Grün-Weißen einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Leider ging der fällige Strafstoß am Kasten der Gäste vorbei und so misslang die frühe Führung. Im Anschluss verlagerte sich die Partie mehr und mehr zwischen die beiden 16er. Mehr als ein paar Halbchancen waren auf beiden Seiten in einer körperbetonten aber weitesgehend fairen Partie bis zur Halbzeit nicht drin.

Im zweiten Druchgang verflachte die Partie weiter. Doch die ein oder andere fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters brachte wieder etwas Feuer ins Spiel, so auch eine Rote Karte für einen Gästespieler in der 77. Minute. Doch wie schon in der Partie gegen Birkenwerder, konnten die Bären die personelle Überzahl nicht auf dem Platz in Zählbares ummünzen. Wobei ein für viele Zuschauer regulärer Treffer der Grün-Weißen nicht anerkannt wurde.
Kurz vor Ende der Partie sahen plötzlich auch die Gäste aus Bergfelde noch die Chance einen Dreier abzustauben. Mit mehreren Szenen kurz vor Schluss kamen die Bergfelder nochmals gefährlich vor den Kasten der Gastgeber.

Am Ende blieb es beim torlosen Remis, worüber man sich in Bärenklau auf Grund des Spielverlaufes etwas mehr ärgern muss.

 

 

Bereits am Freitagabend traf unsere Ü35-Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau auf den SV Friedrichsthal 1970.

Am Ende stand der zweite Saisonsieg mit 3:0 (2:0).

 

Spielbericht von Sebastian Busse FC Kremmen

13. Spieltag Ü35 Kreisliga West
Es dauerte genau 23 Minuten bis Hübner in seinem zweiten Punktspiel der Ü35 seinen ersten Treffer markieren konnte, durch einen Querpass im Strafraum der Gäste konnte Hübner sich den Ball von Keeper Mattes erkämpfen und schob ihn mit viel Erfahrung an Mann und Maus vorbei, zum 1:0. Kurz vorher hatten die Gäste aus Friedrichsthal eine hundertprozentige Chance vergeben, Keeper Börner hielt grandios und hielt die null für sein Team fest, was sich auch nicht ändern sollte. Hübner und Gatzmann der sein erstes Spiel für die Ü35 machte, hatten aber noch mehr Chancen somit ging die Führung also in Ordnung und kurz vor der Pause konnte Baathe durch einen Kopfball nach einer gut getretenen Ecke von Jopp zur 2:0 Führung in die Halbzeit rufen. Uns war bewusst das der Gegner jetzt noch mal alles reinhauen wird und wir vorsichtig sein müssen, genau das waren wir und ließen weiterhin durch eine gut organisierte Abwehr nichts anbrennen, in der 47 Minute sorgte wiederum Hübner mit einem leicht touchierten Kopfball nach Freistoß von Jopp zur endgültigen 3:0 Führung. Kremmen war effektiver und konnte somit seinen 2. Sieg einfahren.

 

Am kommenden Wochenende greifen dann wieder alle 3 Mannschaften ins Spielgeschehen ein.

Ü50: Freitag, den 12.04.2019 um 19:00 Uhr - Spielgemeinschaft Bötzow/Bärenklau gegen Oranienburger FC Eintracht

Männer: Samstag, den 13.04.2019 um 12:30 Uhr - FC Kremmen II gegen SG Grün-Weiß Bärenklau

Ü35: Sonntag, den 14.04.2019 um 11:00 Uhr - FC 98 Hennigsdorf gegen Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau

 

 

Am vergangenen Wochenende nur einen Punkt geholt

Hinter den Grün-Weißen liegt leider ein Wochenende ohne Dreier.

 

Bereits am Freitagabend erkämpfte sich unsere Ü50-Spielgemeinschaft Bötzow/Bärenklau auf dem Kunstrasen in Bötzow ein 2:2 (2:2)-Unentschieden gegen die Gäste von Rot-Weiß Flatow.

Alle vier Tore fielen bereits in den ersten 30 Minuten, dabei konnten unsere Ü50 zweimal in Führung gehen, doch die Flatower glichen jeweils zügig wieder aus.
Allerdings gab unsere Ü50-Spielgemeinschaft mit dem einen Punkt die Rote Laterne in der Staffel West an den OFC ab und rangiert aktuelle auf Tabellenplatz 5.

 

Unser Männerteam trat dann am Samstag, ebenfalls in Bötzow, gegen die gastgebende zweite Mannschaft von Eintracht an.
Am Ende hieß es 2:1 (2:0) für den Gastgeber.

In Halbzeit eins zeigt die Mannschaft von Eintracht Bötzow II warum sie derzeit Tabellenführer der 1. Kreisklasse sind. Unsere Grün-Weißen hatten nur wenig Zugriff auf das Spiel und so führte der Gastgeber verdient mit zwei Toren. In Halbzeit zwei nahmen dann die Bären den Kampf besser an und wehrten sich gegen die drohende Niederlage. Trotz des schnellen Anschlusstreffers, durch einen Elfmeter in der 51. Minuten, konnten unsere Männer nichts Zählbares mehr mitnehmen. Auf Grund der überzeugenden Leistung des Gastgebers in der ersten Halbzeit geht diese Niederlage für unsere Grün-Weißen auch in Ordnung.

 

Nun heißt es für unsere Männer und unsere Ü35, welche ihr erstes Spiel in diesem Jahr absolviert, vollen Fokus auf das kommenden Wochenende zu legen. Hier stehen folgende Partien an:

 

Ü35: Freitag, den 05.04.2019, um 19 Uhr in Kremmen - SG Kremmen/Bärenklau gegen SV Friedrichsthal 1970
Männer: Sonntag, den 07.04.2019, um 15 Uhr in Bärenklau - SG Grün-Weiß Bärenklau gegen SV Grün-Weiß Bergfelde II

 

0:0 im Derby gegen Oberkrämer II

Am vergangenen Sonntag hatte unser Männerteam das nächste Derby vor der Brust. Auf heimischen Platz empfingen die Bären das Team vom SV Oberkrämer II. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 0:0-Unentschieden der besseren Sorte.

 

Es entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel, welches sich meist zwischen den beiden Strafräumen abspielte. Die Gäste aus Oberkrämer kamen vorallem durch lange Einwürfe gefährlich vor das Tor der Grün-Weißen. Die besseren Chancen konnten aber im ersten Durchgang die Bären verbuchen. Zum einen wurde die größte Torchance freistehende aus 5 m knapp am Tor vorbei gesetzt und zum anderen wurde ein Tor der Grün-Weißen nach einem Freistoß berechtigter Weise wegen Torwartbehinderung nicht anerkannt.

 

In Halbzeit zwei entwickelte der SV Oberkrämer etwas mehr Zug zum Tor und konnte sich einige Male gefährlich vor den Kasten der Grün-Weißen kombinieren. Zudem konnte in der 70. Minute ein guter Kopfball der Gäste nach einer Ecke durch unseren Keeper problemlos entschärft werden. Im Gegenzug hatten die Bären die dickste Möglichkeit im Spiel. Leider überlegt unser Spieler 3 m vorm Tor etwas zu lange um direkt abzuschließen. Der folgende Querpass zum Mitspieler wurde ins Tor vollendet, allerdings entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Trotz leichter Zweifel an der Abseitsposition war die Entscheidung des Unparteiischen in der Situation nachvollziehbar.

Zum Ende der Partie gab es auf beiden Seiten jeweils eine brenzlige Situation, wo manch ein Schiedsrichter auch auf den Punkt gezeigt hätte. Da beide Szenen gleich beurteilt wurden hatten diese keine Auswirkungen auf das Spiel.

 

Am Ende steht ein gerechtes 0:0-Unentschieden in einem hart umkämpften Derby, welches mit hoher Intensität aber nicht unfair geführt wurde. Beide Teams lieferten den ca. 70 Zuschauern einen unterhaltsamen Fußballnachmittag.

 

Am kommenden Wochenende steigt auch unsere Ü50-Spielgemeinschaft Bötzow/Bärenklau wieder ins Spielgeschehen ein.

Diese trifft am Freitag, den 29.03.2019, um 19:00 Uhr in Bötzow auf die Vertretung vom SV Rot-Weiß Flatow.

 

Unser Männerteam muss am kommenden Samstag, den 30.03.2019, um 11:00 Uhr ebenfalls nach Bötzow reisen und trifft dort auf die 2. Mannschaft von Eintracht Bötzow.

 


Inhalte teilen

Bärenklau bei Facebook

Finde uns auf Facebook!

Bärenklau bei Twitter

Folge Bärenklau auf Twitter!