Nachlese zum Wochenende

Spielbericht 1. Männer: SV Oberkrämer II gegen SG Grün-Weiß Bärenklau

Nach der ansteigenden Form in der Liga und dem Pokalsieg am vergangen Wochenende wollten die Bären auch im Derby beim SV Oberkrämer II wichtige Punkte mitnehmen. Vor allem wollte man vor den Gastgebern in der Tabelle bleiben, wozu mindestens ein Unentschieden nötig war.

Die Grün-Weißen, die wieder in den lila-weißen Glückstrikots aufliefen, übernahmen von Beginn an die Kontrolle über das Spiel.
Bereits in den ersten Minuten konnten man sich ein ums andere Mal gut nach vorn spielen. Leider gelang an diesem Tag kein früher Treffer. Zudem schlichen sich einige Stockfehler im Mittelfeld ein, welchen auch den Gastgeber etwas besser ins Spiel kommen liesen.

Dennoch hatten die Bären ein ums andere Mal die besseren Möglichkeiten zur Führung auf dem Fuß, verpassten dann aber den richtigen Abschluss oder scheiterten am Gästekeeper. So musste die Bärenklauer Bank kurz vor der Halbzeit einmal kurz durchschnaufen, als Oberkrämer mit ihrer gefährlichsten Situation frei vor unserem Torwart Kenneth Hinze auftauche.
Dieser konnte aber den Winkel gut verkürzen und auch der Nachschuss ging neben das Tor.


Kurz vor der Halbzeit war es dann Gunnar Tründelberg der für die Grün-Weißen einfach mal trocken aus gut 20 m abzog und den Ball in der 44. Minute links unten zur 0:1-Führung einschlagen lies.

Auf Grund der besseren Spielanlage war dieser Halbzeitstand allerdings fast zu wenige für die Bären. Dennoch war man froh mit dieser Führung in die Halbzeit gehen zu können. Den Grün-Weißen war klar, dass der Gastgeber in Druchgang zwei auf den frühen Ausgleich drängen wird, daher wollte man weiter nach vorn spielen und selbst auf das zweite Tor gehen.

Leider wurde der Matchplan der Bären durch die "Rote Karte" für Jonas Kain in der 47. Minute etwas durchkreuzt.
Dabei waren sich auch alle Zuschauer einig, dass die Entscheidung vom Schiedsrichter sehr hart war, da Jonas mit seiner Krätsche im Sprint bei einem langen Ball Richtung Eckfahne mehr Ball als Gegner getroffen hatte.


Als Team schüttelte man sich jedoch kurz und spielte weiter nach vorn. Die Ungenauigkeiten bei den Abspielen wurden minimiert und man erkannte fast nicht dass die Bären eine Halbzeit in Unterzahl agierten.  Die Gäste versuchten mit langen Bällen zu Möglichkeiten zu kommen, doch unsere Abwehr lies nur sehr wenige Chancen zu. Selbst mit einem Mann weniger erspielten sich die Grün-Weißen teilweise die besseren Torchancen, konnten aber keine im Tor unterbrigen.


Und so kam es wie es kommen musste, ein nicht konsequent genug geklärter Ball führt zum Freistoß für die Gastgeber aus gut 18 m, welcher in der 86. Minute zum 1:1-Ausgleich im Torwarteck einschlug.

Doch dann zeigten sich die größte Stärke der Bären im Moment. Anstatt einzubrechen, spielten die Grün-Weißen in Unterzahl weiter nach vor und schlossen die beste Kombination an diesem Tag durch Daniel Lehmann, nach tollem Querpass von Adrian Bormeski, zum 1:2-Auswärtssieg in der 89. Minute ab.  


Die letzten Minuten der Nachspielzeit konten soverän gemeistert werden und so wurden die nächsten 3 Punkte eingefahren.

Ein Erfolg der Moral und des Teamgeistes zeigt dass die Bären auch für die Kreisliga bereit sind und immer Punkten können. Allerdings macht man es sich oft noch durch nicht optimale Abschlussentscheidungen, zu viele einfache Fehlpässe und einfache Stockfehler schwer. Am Ende zählen aber nur die 3 Punkte und der Rest wird durch die sehr gute Trainingsbeteiligung hoffentlich bald abgestellt.

Am kommenden Wochenende hat unsere Erste leider spielfrei und man kann den Drive nicht direkt mitnehmen.
Dafür greift dann wieder unsere Zweite ins Ligageschehen der 2. Kreisklasse Süd ein.

mehr lesen

Erste im Pokal weiter - Ü35 unterliegt nach großem Kampf in Bötzow

Spielbericht: Pokalspiel SV Melchow/Grüntal gegen SG Grün-Weiß Bärenklau

In der zweiten Pokalrunde musste unsere Erste beim SV Melchow/Grüntal antreten.


Der Gegner hatte bereits in der ersten Pokalrunde einen Kreisligisten aus dem Wettbewerb geworfen, deshalb galt es, trotz einiger personeller Ausfälle, den Fokus voll auf's Spiel zu legen.


Herrlichstes Fußballwetter und ein guter Rasenplatz waren die besten Voraussetzung für das erstmalige Aufeinandertreffen der beiden Teams. Da einige unserer Spiel direkt aus dem Uralub anreisten und doch der ein oder andere Stau dem pünktlichen Erscheinen im Wege stand, möchten wir uns beim Schiedrichtergespann und Gegner bedanken, dass wir so mit Allen an Bord ein paar Minuten später beginnen konnten.

Dabei entwickelte sich von Beginn an ein munters Spiel, bei dem unsere Abwehr um Roman und Jonas Kain sowie Daniel Lehmann und Maik Eckert nur wenige Chancen für den Gegner zuliesen. Und wenn doch ein Ball durchkam, zeigt Julius Kulke das er ein sicherer Rückhalt ist.  Angetrieben von Lucas Neuenkirchen und Adrian Boremski versuchten wir über die beiden schnellen Außen, Johannes Petschelt und Nico Kaube, nach vorn zu kommen und unsere beiden Stürmer Hermann Rückert und Lucas Gerigk einzusetzen.
 
Einige leichte Fehlpässe und ein wenig Abschlussglück verhinderten den gewünschten frühen Führungstreffer.
In der 15. Minute konnte dann aber Lucas Gerigk nach einem schönen Angriff über außen zum 0:1 abschließen.
Auch im weiteren Verlauf der Partie waren die Bären immer Herr des Geschehens und liesen kaum Brauchbares für den Gastgeber zu. Allerdings wurde der Angriffsdrang der Grün-Weißen immer wieder durch Ungenauigkeiten unterbrochen.
Und so ging es mit der knappen Ein-Tore-Führung in die Pause.

Die Marschrichtung für Halbzeit zwei war klar. Es sollte unbedingt schnell das zweite Tor nachgelegt werden um nicht noch ins straucheln zu kommen. Wieder nach einem tollen Spielzug über die Außenbahn von Johannes Petschelt konnte Nico Kaube am langen Pfosten in der 51. Minute auf 0:2 stellen.

Auch danach spielten die Bären weiter nach vorn, allerdings häuften sich nun die Fehlpässe im Mittelfeld und der Gastgeber kam etwas besser in die Partie und lief ein ums andere Mal auf unsere Abwehr zu, welche aber an diesem Tag sehr sattelfest war und nur wenig zulies.


Denis Preßmann ersetzte in der 65. Minute Johannes Petschelt und Sadegh Nikzad Hermann Rückert. Beide fügte sich super ein und konnten ebenfalls gute Offensivaktionen setzen. In der 81. Minute war dann auch für Nico Kaube Schluss, für ihn kam Kai Nietz in die Partie und ackerte die letzten 10 Minuten auf der linken Außenbahn.

Die Bären blieben über die gesamte Partie gefährlich und erhöhten durch den zweiten Treffen von Lucas Gerigk in der 86. Minute noch auf 0:3. Der Doppeltorschützen durfte sich dann auch gleich seinen Applaus abholen und wurde in den letzten Minuten von Bashar Dip ersetzt.

Alles in Allem war es ein souveräner Pokalauftritt der Grün-Weißen zu dem auch die Gäste mit ihrem engaierten aber stets fairen Spiel beitrugen. Wir wünschen dem SV Melchow/Grüntal für Ihre Saison in der 1. Kreisklasse Ost viel Erfolg. Mit der gezeigten Leistung werden Sie mit Sicherheit oben mitspielen.

Für unsere Bären heißt es nun am kommenden Samstag Derby gegen den SV Oberkrämer II.
Wenn die Chancenverwertung noch etwas verbessert wird, sollte das eine sehr interessante Partie werden. 

 

 

mehr lesen

Nur ein Sieg aus 3 Spielen

Endlich der erste Doppel-Heimspiel-Tag, tolles Fußballwetter und auch unsere Ü35-Spielgemeinschaft war auswärts im Einsatz.

Aber leider konnte an diesem Sonntag nur unsere Erste die 3 Punkte sichern.

 

Spielergebnisse:

SV Zehdenick gegen Ü35-SpG Bärenklau/Germendorf - 3:0 (3:0)

SG GW Bärenklau II gegen Oranienburger FC Eintracht III - 3:6 (2:3)

SG GW Bärenklau I gegen SV Fürstenberg - 3:1 (1:0)

 

mehr lesen

Durchwachsenes Wochenende für unsere Bären

Unsere 2. Mannschaft konnte auch ihr zweites Saisonspiel auswärts beim 1. FC Finowfurt II mit 2:3 (0:2) gewinnen.

Großen Dank nochmal an die Spieler der Ersten und der Ü35 die uns auch auswärts einen vollen Kader ermöglicht haben. 👍⚽

Unsere Erste konnte im zweiten Saisonspiel auswärts den ersten Punkt holen. Nach einem 1:0-Pausenrückstand konnte in der zweiten Halbzeit vom Elfmeterpunkt der Ausgleich zum 1:1 Endstand erzielt werden.

Auch wenn noch nicht alles gelingt findet das Team immer besser zusammen. Gute Besserung an Philipp Rzepucha der leider verletzt vom Platz musste. Wir hoffen Du bist bald wieder einsatzbereit!

 

Unsere Ü35-Spielgemeinschaft Bärenklau/Germendorf verliert leider ihr Auftaktspiel mit 0:5 (0:3). Aber irgendwie fehlte heute etwas das Glück. Selbst beim Ehrentreffer stand der Pfosten im Weg und der Ball sprang wieder heraus.
Kopf hoch Jungs, die kommenden Spiele beginnen wieder bei Null. 💪

Ergebnisse vom 1. Spieltag

Unsere Zweite gewinnt ihr erstes Punktspiel mit 3:1 (1:0) gegen Lok Eberswalde. Glückwunsch zum Sieg. 👍⚽

Unsere Erste verliert ihr Auswärtsspiel gegen den SV Glienicke/Nordbahn mit 2:1 (1:0).
Glückwunsch an die Gastgeber.
Allerdings hat das Schiri-Gespann nicht den besten Eindruck hinterlassen, so wurde unsere Ausgleichstreffer kurz vor Schluss nicht anerkannt.

Ausblick der drei Teams auf die bevorstehende Saison

Trotz Coronaeinschränkungen geht es endlich wieder los. Beim schönsten Hobby der Welt geht es wieder um Punkte und Platzierungen.

 

Die SG Grün-Weiß Bärenklau wird dabei mit 2 Mannschaften im Spielbetrieb der Saison 2020/21 vertreten sein. Neben der in in die Kreisliga West aufgestiegene 1. Männermannschaft wird nun auch wieder eine 2. Mannschaft in der 2. Kreisklasse Süd an den Start gehen.

 

Dazu kommt unsere Ü35-Spielgemeinschaft Bärenklau/Germendorf die in ihre zweite Spielzeit in dieser Konstellation geht.

 

Dabei gehen die drei Teams mit ganz unterschiedlichen Zielstellungen in die kommende Saison.

 

mehr lesen

Ü35 und 2. Männermannschaft scheiden in der 1. Pokalrunde aus

Nach dem erfolgreichen Pokalauftritt unserer 1. Männermannschaft am Samstag, wollten heute unsere Ü35 und die 2. Männermannschaft nachziehen.

 

Leider gelang keiner der beiden Mannschaften der Sieg gegen die jeweils favorisierten Gästeteams.

 

Die Ü35-Spielgemeinschaft Bärenklau/Germendof musste sich der SG Eintracht Bötzow am Ende mit 0:4 (0:3) geschlagen geben.

 

Unsere 2. Männermannschaft konnte leider dem SV Fürstenberg auch kein Bein stellen, man zog sich aber mit 3:5 (1:3) achtbar aus der Affäre. Allerdings sorgte hier ein Doppelschlag, binnen 60 Sekunden, der Fürstenberger in der 10. Minute für den schnellen Rückstand welcher in der Folge nicht mehr zu kompensieren war.

 

Am kommenden Wochenende geht's dann für unsere Männerteams auch im Ligabetrieb los.
Unsere Ü35-Spielgemeinschaft muss noch eine Woche auf den Start warten.


Inhalte teilen

Bärenklau bei Facebook

Finde uns auf Facebook!

Bärenklau bei Twitter

Folge Bärenklau auf Twitter!