Blog-Archiv

Endlich wieder ein Sieg für unser Männerteam

Am vergangenen Samstag war unser Männerteam in Krewelin bei der SG Krewelin/Zehdenick zu Gast. Nach zwei erfolglosen Spielen konnte die Grün-Weißen endlich wieder ein Sieg eingefahren und gewannen in Krewelin mit 2:5 (1:3).

 

Bereits nach zwei Minuten konnten die Bären durch Lucas Neuenkirchen in Führung gehen. Allerdings hielt die Führung nur 7 Minuten bevor der Gastgeber ausgleichen konnte.

Die Grün-Weißen ließen sich dadurch aber nicht aus der Spur bringen. Mit einem Doppelschlag in der 16. und 20. Minute, durch Adrian Boremski und Nicolas Kaube, konnte die Bären alle Weichen auf Sieg stellen.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde die Gangart der Gastgeber etwas härter, welches sich auch in den gelben Karten niederschlug. Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung ging es in die Pause.

 

Nach Wiederbeginn mussten die Grün-Weißen nocheinmal kurz zittern, nachdem die Gastgeber in der 49. Minute den Anschlusstreffer erziehlten. Dies warf die Bären an diesem Tag aber nicht aus der Bahn, mit den Toren von Nick Wegner und Alexander Plentz in der 53. und 56. Minute konnten die Grün-Weißen das Ergebnis auf 2:5 stellen.

Dies war auch der Endstand und somit nahmen die Bären die drei Punkte mit auf die Heimreise.

 

Mit nunmehr 13 Punkten konnten die Grün-Weßen auch in der Tabelle an der Spielgemeinschaft Krewelin/Zehdenick vorbei auf Platz 6 ziehen.

 

 

Ü35: Niederlage gegen den Favoriten aus Zehdenick

Unsere Ü35-Spielgemeinschaft Bärenklau/Germendorf empfing am Sonntag in Germendorf den Tabellenführer vom SV 1920 Zehdenick. Am Ende hieß es 0:5 (0:2)

Bereits in der zweiten Minute konnten Gäste mit 0:1 in Führung gehen. Bis zur Halbzeit stellten die Zehdenicker auf 0:2. Auch im zweiten Durchgang ließ der Favorit nicht nach und legte noch 3 Treffer nach.

 

Auch diese bittere Pleite wird die SG Bärenklau/Germendorf  nicht aus der Bahn werfen. Es war klar das es in der ersten gemeinsamen Saison schwer wird mit den eingespielten Teams mitzuhalten. Dennoch entwickelt sich die Mannschaft weiter.

 

 

Ausblick auf das kommende Wochenende

Ü35: Sonntag, den 27.10.2019, um 10:00 Uhr - SG Bärenklau/Germendorf gegen TuS 1896 Sachsenhausen

Männer: Sonntag, den 27.10.2019, um 13:00 Uhr - SV Eintracht Gransee gegen SG Grün-Weiß Bärenklau

Keine Punkte am vergangenen Wochenende

Bereit am vergangen Samstag trat unser Männerteam bei Blau-Weiß Leegebruch II an und der Gastgeber setzte sich mit 3:1 (2:0) durch.

 

Die Bären fanden dabei schwer ins Spiel, doch  Leegebruch konnte in der erste halben Stunde davon nicht profitieren, so stand es lange 0:0. Doch kurz vor der Pause schlug der Gastgeber nach Fehlern unserer Grün-Weißen zweimal eiskalt zu. So gingen die Bären etwas geknickt mit einem 2:0-Rückstand in die Pause, da man sich mehr vorgenommen hatte.

 

Im zweiten Durchgang war man etwas besser im Spiel und konnte die Partie offener gestalten. So war es dann auch Nicolas Kaube der in der 71. Minute auf 2:1 verkürzen konnte. Doch bevor sich die Bären nochmal aufbäumen konnten, schlugen die Leegebrucher innerhalb einer Minute zurück und stellten die alte Zwei-Tore-Führung wieder her.

 

Am Ende steht eine 3:1-Niederlage, die mit einer besseren Leistung vielleicht sogar vermeidbar gewesen wäre. So liegt der Fokus bereits auf nächsten Sonntag um wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden, auch wenn es dann gegen den Tabellenzweiten geht.

 

Erneute Niederlage für unsere Ü35-Spielgemeinschaft

Leider musste unser Ü35-SG Bärenklau/Germendorf im Heimspiel gegen den Oranienburger FC Eintracht 1901 nach einer 1:6 (0:2)-Niederlage erneut die Punkte abgeben. Bis zur Halbzeit konnte das Ergebnis mit einem Zwei-Tore-Rückstand noch durchaus positiv gestaltet werden. Am Ende machten es der Favorit aus Oranienburg aber mit 6 Treffen deutlich.

Den Ehrentreffer des Tages erzielte Alexander Bieniak in der 52. Minute.

 

Trotz der erneuten Niederlage stimmt die Moral und der Einsatz im Team. Ganz klar befindet sich die neu formierte Spielgemeinschaft noch in der Findungsphase, dennoch sollten mit dem Einsatz auch weitere Punkte im Saisonverlauf folgen.

 

Ausbilck auf das kommende Wochenende:

Ü35: Freitag, den 04.10.2019, um 19:30 Uhr - SV Mühlenbeck gegen SG Bärenklau/Germendorf

Männer: Sonntag, den 06.10.2019, um 15:00 Uhr - SG Grün-Weiß Bärenklau gegen SV Grün-Weiß Bergfelde II

 

 

Schwere Gegner vor der Brust

Nachdem unser Männerteam am vergangenen Sonntag souverän gegen die Zweitvertretung vom Häsener SV mit 5:0 (2:0) gewonnen hat, müssen die Bären am kommenden Samstag, den 28.09.2019, um 12:30 Uhr zum Derby auswärts bei Blau-Weiß Leegebruch II ran.

 

Mit dem Auftritt am vergangenen Wochenende sollte auch in Leegebruch etwas zu holen sein. Die Bären konnten die Gäste vom Häsener SV II klar mit 5:0 besiegen. Die Tore steuerten 2x Gunnar Tründelberg, Alexander Plentz, Bashar Dip und Adrian Boremski bei. Mit guten Kominationen konnte das Team auch die Zuschauer überzeugen. Die Hintermannschaft stand sicher und die wenigen Chancen der Häsener konnte unser Keeper Kenneth Hinze entschärfen. Allein die mangelnde Chancenverwertung bereitet dem Trainerteam in der aktuellen Phase noch etwas Sorgen, ansonsten scheint man gut gerüstet für die kommenden Aufgaben.

 

Unsere Ü35-Spielgemeinschaft Bärenklau-Germendorf muss nach der bitteren 4:2 (1:1)-Pleite am vergangen Wochenende beim SV Liebenwalde 1997 am kommenden Sonntag, den 29.09.2019, um 10:00 Uhr in Bärenklau gegen den Oranienburger FC Eintracht 1901 antreten.

Eine rote Karte Mitte der ersten Halbzeit und der anschließenden Führungetreffer waren ein Nackenschlag für unsere SG. Dennoch spielte das Team weiter nach vorn und belohnte sich mit dem Ausgleich durch Maik Dittmer in der 33. Minute. Trotz Unterzahl konnte man im zweiten Durchgang sogar durch Dirk Lehr mit 2:1 in Führung gehen. Leider reichte es nicht zum ersten Sieg unserer SG, da der Gastgeber bis zum Spielende noch dreimal traf.

Dennoch stimmt der Teamgeist und der Einsatzwille, so sollte es in den kommenden Spielen auch mit weiteren Punkten klappen.

 

Spiele am kommenden Wochenende:

Männer: Samstag, den 28.09.2019, um 12:30 Uhr - Blau-Weiß Leegebruch II gegen SG Grün-Weiß Bärenklau

Ü35: Sonntag, den 29.09.2019, um 10:00 Uhr - SG Bärenklau/Germendorf gegen Oranienburger FC EIntracht 1901

 

 

 

Unentschieden nach turbulenten Spiel

 

Am vergangenen Sonntag trat unser Männerteam beim TuS 1896 Sachsenhausen III an. Nach Schlusspfiff hieß es 3:3 (2:0) und die Bären stellten sich Frage ob man einen Punkt gewonnen oder zwei verloren hat.

 

 

Von Beginn an erarbeiteten sich die Grün-Weiße wieder einige gute Tormöglichkeiten, allein die Chancenverwertung lies wie in den vergangenen Wochen etwas zu wünschen übrig. Anders der TuS Sachsenhausen, nach gut einer halben Stunde ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung und kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte die Heimelf auf 2:0.

 

 

Trotz des Rückstandes wollten die Grün-Weißen auch im zweiten Durchgang weiter nach vorn spielen. Zudem wurde das Spiel intensiver, aber auch die Bären zielstrebiger. In der 67. Minute konnte G. Tründelberg den 2:1 Anschlusstreffer markieren. Im Anschluss erhöhten die Grün-Weißen weiter den Druck und es folgten turbulente Schlussminuten.

In der 84. Minute glichen die Bären durch N. Kaube endlich aus. Bereits in der nächsten gefährlichen Situation entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Grün-Weißen.

Die darauffolgende Rudelbildung, ausgelöst vom Spieler welcher gefoult hatte, endet kurioser Weise mit einer Roten Karte für die Bären und ohne Verwarnung oder Platzverweise für die sehr forsch agierenden Spieler des TuS Sachsenhausen.

Somit mussten die Grün-Weißen die letzten Minuten in Unterzahl agieren.

Den fälligen Strafstoß verwandelte dann aber L. Neuenkirchen in der 86. Minute sicher zur Führung.

Wer glaubte dass dies der letzte Höhepunkt des Spiels war sah sich getäuscht. In der 88. Minute sorgte unser Abwehrchef mit einem Eigentor für den 3:3 Ausgleich. Anschließend sah unserer Verteidiger, nach Foulspiel und angeblichen Meckerns, direkt zweimal Gelb und somit die Ampelkarte.

Doch auch in doppelter Unterzahl hatten die Bären in dieser seltsamen Partie noch die große Chance zum Siegtreffer, welcher nicht ganz unverdient gewesen wäre.

 

 

Am Ende einer intensiven Partie stand ein Punkt und ein 3:3, dazu viele ausgelassene Torchancen und zwei Platzverweise für die Bären.  Gerade den Platzverweis bei der Elfmeterentscheidung konnten die Grün-Weißen nicht ganz nachvollziehen, zumal es auf der Gegenseite keine Karten gab.

 

 

Leider waren die Bären vor dem Tor nicht effektiv genug und somit muss man am Ende mit dem Punkt zufrieden sein. In der kommenden Woche will das Team allerdings wieder 3 Punkte einfahren.

 

 


Herbe Niederlage in Bötzow

 

Unsere Ü35-Spielgemeinschaft Bärenklau/Germendorf war am Sonntagvormittag zu Gast bei SG Eintracht Bötzow. Am Ende setzte es eine herbe 8:0 (6:0) Niederlage.

 

 

Die ersten 15. Minuten konnte sich unsere SG noch schadlos halten. Doch ab da brach es dann fast im Minutentakt über die SG herein. Bis zur Pause stellte der Favorit aus Bötzow auf 6:0 und die Partie war damit bereits durch.

 

In Halbzeit zwei legte der Gastgeber noch zwei Treffer nach und so stand es am Ende 8:0.

 

 

Trotz der deutlichen Niederlage muss unser SG Bärenklau/Germendorf weiter nach vorn schauen und in der kommenden Woche erneut angreifen.

 


Vorschau

 

Die Ü35 muss am kommenden Sonntag wieder auswärts ran, diesmal SV Liebenwalde 1997. Und unsere Männerteam empfängt, ebenfalls am Sonntag, die Zweitvertretung vom Häsener SV in Bärenklau zum Heimspiel.

 

 

 

Ü35: Sonntag, 22.09.2019, um 10:00 Uhr – SV Liebenwalde 1997 gegen SG Bärenklau/Germendorf

 

Männer: Sonntag, 22.09.2019, um 15:00 Uhr – SG Grün-Weiß Bärenklau gegen Häsener SV II

 

Klarer Sieg im zweiten Heimspiel

 

Am Sonntag empfing unser Männerteam den BC 1908 Birkenwerder II zum zweiten Heimspiel der Saison. Mit dem 5:1 (2:0) stand am Ende der zweite Heimerfolg für die Grün-Weißen zu Buche.

 

Nach der Niederlage in der vergangen Woche wollten die Bären wieder in die Erfolgsspur und die obere Tabellenhälfte zurück. Dabei fanden unsere Männer gut ins Spiel und konnten mit gutem Passspiel die Zuschauer begeistern. Dabei schloss A. Plentz zwei der Spielzüge erfolgreich zur frühen 2:0-Führung ab. Leider fielen die Bären dann in alte Muster zurück und stellten dann plötzlich den Kombinationsfußball ein. In dieser Phase kamen dann auch die Gäste aus Birkenwerder besser ins Spiel und konnten sich gute Situationen erarbeiten. In dieser Phase war es auch unserem Keeper H. Handke zu verdanken dass es bei der sichern Führung blieb da er einen Elfmeter der Gäste parieren konnte. Im Verlauf der ersten Hälften nahmen dann auch die Verwarnungen, zwei auf jeder Seite, zu und die Partie verflachte.

 

Mit deutlichen Worten des Trainerteams wurden unsere Männer nochmal für die zweite Halbzeit wachgerüttelt. Danach zeigten sich die Bären wieder deutlich verbessert und die Zuschauer sahen gutes Kombinationsspiel. Daraus resultieren dann auch die Tore 3 und 4, durch N. Kaube und A. Boremski. Allerdings schlich sich danach wieder die ein oder andere Unachtsamkeit ein welche der BBC zum 4:1 nutzte. Spannung kam jedoch keine mehr auf, da A. Plentz in der 66. Minute mit seinem 3. Treffer des Tages für den 5:1-Endstand sorgte. Bis zum Schlusspfiff hatten die Grün-Weißen noch weitere gute Möglichkeit das Ergebnis höher zu schrauben, welche aber alle ungenutzt blieben.

 

Nach einer unglücklichen Partie am vergangen Wochenende, wo vor allem das Passspiel stockte, war bei den Bären in allen Belangen ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. In dieser Form begeistern die Grün-Weißen nicht nur Ihre Trainer sonder auch die Zuschauer auf dem heimischen Sportplatz. Wenn an diese Leistung angeknüpft wird, sollte die obere Tabellenhälfte kein Problem sein.

 


Nichts zu holen in Friedrichsthal

 

Nachdem am letzten Wochenende bereits unser Männerteam in Friedrichsthal verlor, erging es unserer Ü35-Spielgemeinschaft Bärenklau/Germendorf am Sonntag nicht besser. Am Ende hieß es 4:1 (4:0) für den Gastgeber.

 

Bereits nach 40 Minuten stand es 4:0 für den Gastgeber und damit waren auch die Messen für den zweiten Durchgang für unsere SG Bärenklau/Germendorf gelesen.
Ein früher Doppelschlag in den ersten 10 Minuten und zwei schnell Tore vor der Halbzeit besiegelten die Niederlage an diesem Tag.

Auch der Ehrentreffer durch M. Otto in der 52. Minute konnte am Ergebnis nichts mehr ändern.

 

Trotz der Niederlage zeigte unsere SG aber auch in diesem Spiel gute Ansätze und Phasen, scheiterten aber an diesem Tag auch ein ums andere Mal am gut aufgelegten Gästekeeper.

 

 


Vorschau

 

Am kommenden Wochenende ist für die Ü35 und das Männerteam spielfrei.
Erst am Sonntag, den 15.09.2019, greifen beide Mannschaften dann wieder Auswärts an, die Ü35 in Bötzow und die Männermannschaft in Sachsenhausen.

 

 

Am kommenden Samstag wird aber die SG Grün-Weiß Bärenklau mit sportlichen Aktionen auf dem Bärenklauer Erntefest vertreten sein und freut sich dort auf zahlreiche Gäste.

 

 

 

Nur die Ü35 holt einen Punkt

Am Samstag trat unser Männerteam beim SV Friedrichsthal II an. Am Enden mussten sich die Bären mit 3:1 (1:1) geschlagen geben.

 

Gegen den Staffelsieger der letzten Saison wollten die Grün-Weißen nach dem Erfolg in der Vorwoche erneut punkten. Trotz einiger Ausfälle wollte man die Partie offen gestalten und weiter die Abläufe im Spiel verbessern.

 

Beiden Mannschaften versuchten von Beginn an nach vorn zu spielen, so ergab sich auf beiden Seiten zu Beginn die ein oder andere gute Möglichkeit. Die Führung der Gastgeber fiel dann nach einem Standard für die Bären. In der Rückwärtsbewegung war man unsortiert und lies den Friedrichsthaler Stürmer an der Mittellinie zu viel Raum, diesen nutze er für einen Sonntagsschuss aus 40 m. Da auch unser Keeper aufgerückt war, konnte er den Einschlag im Dreiangel nicht verhindern.

 

Im Anschluss erarbeitete sich der Gastgeber ein leichtes Übergewicht, doch auch die Grün-Weißen konnten sich in einigen Situationen gut lösen und nach vorn kombinieren. Kurz vor der Pause fasste sich unser Verteidiger Maik Eckert aus gut 25 m ein Herz und zog einfach mal ab. Auch dieser Sonntagsschuss fand den Weg ins Dreiangel und somit ging es mit 1:1 in die Pause.

 

Mit dem Ausgleich im Rücken wollten die Bären in der zweiten Halbzeit weiter nach vorn spielen. Doch auch der Gastgeber ging noch offensiver in den zweiten Durchgang und stellte die Grün-Weißen schon in der eigenen Hälfte zu. Dagegen fanden die Bären 20 Minuten lang kein Gegenmittel, allerdings hielt die Abwehr dem Druck stand. Als man dann langsam wieder ins Spiel fand und etwas besser in die generische Hälfte kam, spielten die Friedrichsthaler einen Angriff gut aus und schlossen zur 2:1-Führung ab. Im Anschluss versuchten die Grün-Weißen nochmal alles um den erneuten Ausgleich zu schaffen, doch ein abgefälschter Schuss in der 82. Minute besiegelte die endgültige Niederlage an diesem Tag. Beide Teams sehnten bei den tropischen Temperaturen dann nur noch den Schlusspfiff herbei.

 

Trotz der Niederlage war es, was den Kampf und Willen angeht, eine geschlossene Teamleistung auf der sich aufbauen lässt. Und eine Niederlage gegen den letztjährigen Staffelsieger kann man durchaus verschmerzen.

 

Auf diesem Weg möchten wir dem Friedrichsthaler Spieler guten Besserung wünschen und hoffen dass die Knieverletzung aus der 65. Minute nicht schwer ist und er bald wieder auf dem Platz steht.

 


Unerwarteter Punktgewinn für die Ü35-Spielgemeinschaft Bärenklau/Germendorf

 

Im ersten Punktspiel traf am Sonntagvormittag unsere Ü35-Spielgemeinschaft auf den Favoriten aus Hennigsdorf. Beide Teams trennten sich am Ende mit 2:2 (1:0).

 

Der Tabellenzweite aus der Vorsaison sollte gleich ein echter Prüfstein für unser Team sein. Die Ü35 startet gut in die Partie und konnte bereits in der 7. Minute in Führung gehen. Bis zur Halbzeitpause fielen keine weiteren Tore und so ging es mit der knappen Führung in den zweiten Durchgang. In der 48. Minute dann der Ausgleich durch die Hennigsdorfer, doch unsere Ü35 spielte weiter gut mit und konnte in der 55. Minute durch Alexander Bieniak erneut in Führung gehen. Keine fünf Minuten später konnten die Hennigsdorfer allerdings wieder ausgleichen. So blieb es am Ende beim 2:2.

 

Das Ü35-Team holt damit direkt im ersten Spiel den ersten Punkt. Darauf lässt sich aufbauen und die Mannschaft scheint bereits jetzt gut zu harmonieren.

 

 


Vorschau

 

Am kommenden Wochenende sind dann wieder beide Teams im Einsatz.

 

Die Ü35 spielt am Sonntag auswärts gegen den SV Friedrichsthal und unser Männerteam empfängt am gleichen Tag die Zweitvertretung von Birkenwerder.

 

 

Ü35: Sonntag, 01.09.2019, um 10:00 Uhr – SV Friedrichsthal 1970 gegen SG Bärenklau/Germendorf

 

Männer: Sonntag, 01.09.2019, um 15:00 Uhr – SG Grün-Weiß Bärenklau gegen BC 1908 Birkenwerder II

 

 

Bärenklau starten mit Sieg in die Saison

 

Am ersten Spieltag der Saison 2019/20 19 20 empfing am Sonntag das Männerteam der SG Grün-Weiß Bärenklau die Zweivertretung des FC Kremmen zum Heimspiel. Am Ende gewannen die Bären mit 1:0 (0:0).

 

 

Bereits vor dem Spiel gab es für die Grün-Weißen Grund zur Freude.
Die Bären konnten mit einem neuen Trikotsatz vom Partner „Batterie-Handel Zielke“ im ersten Saisonspiel auflaufen.
Der gesamte Verein bedankt sich dafür bei seinem Sponsor.

 

 

Das Spiel selbst passte sich leider etwas dem warmen Sommerwetter an und verlief ohne große Highlights. Die Bären begannen sehr gefällig und hatten die Partie in Halbzeit eins gut im Griff. Bis zum gegnerischen 16er wurde ordentlich kombiniert. Allerdings hakte es noch beim letzten Pass in die Spitze und wenn dieser einmal ankam fehlt das Glück beim Abschluss. Mit etwas mehr Zielstrebigkeit müssen die Bären eigentlich mit einer Führung in die Pause gehen. Da aber auch Kremmen einige gute Aktionen in der Offensive hatte, welche allerdings immer wieder von unserer gut stehenden Abwehr oder unserem Keeper unterbunden werden konnten, ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit.

 

 

Nach der Pause waren es die Kremmen welche die Initiative übernahmen und sich ein Übergewicht im Mittelfeld erarbeiten konnten. Doch auch die Bären blieben in Spiel und verbuchten die ein oder andere gefährliche Situation. Beim Tor des Tages musste dann auch ein wenig das Glück helfen. Die Grün-Weißen setzten bei einem Angriff konsequent nach und brachten die Kremmener dadurch in der Abwehr unter Druck. Am Ende wehrte unserer Stürmer Salif Bourgam einen Befreiungsschlag der Gäste ins gegnerische Tor ab.

 

 

Wie schon oft in der Vorsaison stellten die Grün-Weißen nach der Führung das Kombinationsspiel weitestgehend ein. Hier fehlte es dem ballführenden Spieler immer wieder an möglichen Anspielstationen um das Spiel zu kontrollieren. So kam es noch zu der ein oder anderen gefährlichen Situation auf Bärenklauer Seite. Dazu fehlt bei den wenigen Kontern der Bären die Genauigkeit im letzten Zuspiel oder das nötige Schussglück.

 

 

Am Ende stehen die ersten 3 Punkte und ein gelungener Saisonauftakt.
Dabei standen bei den Bären fünf Neuzugänge und ein Rückkehrer zum Punktspielstart in der Anfangself.
Das da noch nicht alle Abstimmungen passen ist normal und wird in den kommenden Spielen besser werden.
Wille, Einsatz und Teamgeist stimmen und lassen die Grün-Weißen auf einen positiven Saisonverlauf hoffen.

 


Bilder vom Spiel: SG Grün-Weiß Bärenklau gegen FC Kremmen II


Pflichtspielauftakt der neuen Ü35-Spielgemeinschaft Bärenklau/Germendorf misslingt

Am Sonntagvormittag empfing unsere neu gegründete Spielgemeinschaft Bärenklau/Germendorf den TuS 1896 Sachsenhausen in der 1. Pokalrunde. Der Favorit aus Sachsenhausen siegte souverän, am Ende unterlag unsere SG mit 0:10 (0:4).

 

Dennoch haben die „Altherren“ beider Vereine gut zusammengefunden und hoffen auf das ein oder andere Erfolgserlebnis in der anstehenden Saison, welche am kommenden Sonntag beginnt.

 


Vorschau

Am kommenden Wochenende, stehen wieder zwei Spiele auf dem Programm. Bereits am Samstag tritt unser Männerteam um 12:30 Uhr beim SV Friedrichsthal 1970 II an. Am Sonntag um 10:00 Uhr spielt unsere Ü35-Spielgemeinschaft in Bärenklau gegen den FC 98 Hennigsdorf.

 

 

Männer: Samstag, 24.08.2019, um 12:30 Uhr: SV Friedrichsthal 1970 II gegen SG Grün-Weiß Bärenklau

 

Ü35: Sonntag, 25.08.2019, um 10:00 Uhr: SG Bärenklau/Kremmen gegen FC 98 Hennigsdorf

 

Knappe Pokalniederlagen gegen Germendorf

Am Sonntag empfing unser Herrenteam den Kreisligsten und Ortsnachbarn FSV Germendorf I zum Heimspiel in der ersten Pokalrunde. Am Ende verloren unsere Bären mit 0:1 (0:1).

 

Der Treffer des Tages gelang den Gästen aus Germendorf bereits in der 2. Spielminute.

 

Das Kreisligateam vom FSV Gremendorf ging als Favorit in die Partie. Allerdings war man sich bei den Grün-Weißen sicher, dass man mit einer sehr guten Leistung die Partie durchaus offen gestalten konnte.

 

Leider starten unser Bären nicht gut in die Partie, vorallem die Zuordnung in der Defensive passte nicht. Die Gäste legten dafür los wie die Feuerwehr und kreierten die ersten gefährlichen Situationen. So war der Matchplan der Grün-Weißen, erstmal die Null zu halten, bereits nach zwei Minuten dahin. Doch nach dem Führungstreffer der Germendorfer waren dann auch die Bären wach und in der Partie. Die Zuordnung passte und es entwickelte sich ein Spiel zwischen den Strafräumen mit wenigen gefährlichen Szenen auf beiden Seiten. Bis auf einen unglücklichen Zusammenprall zwischen unserem Keeper und einem Germendorfer Stürmer passierte nicht mehr viel bis zur Pause.

 

Auch der zweite Abschnitt bot für die Zuschauer wenig Höhepunkte. Zwei Torschüsse der Germendorfer und eine gefährliche Strafraumaktion der Bären nach einen Freistoß waren die besten Aktionen in Halbzeit 2, dazu noch eine Gelb-Rote Karten für die Germendorfer kurz vor Schluss.

Auch wenn zum Ende des Spiels etwas konsequenter in die Zweikämpfe gegangen wurde, war es eine weitestgehend faire Partie von beiden Teams.

 

Mit etwas Glück wäre vielleicht der Ausgleich für die Grün-Weißen drin gewesen. Allerdings haben die Germendorfer den Treffer des Tages erziehlt und ziehen somit verdient in die zweite Pokalrunde ein.

 

Am kommenden Sonnatg heißt es für unsere Bären Doppel-Heimspieltag. Die Ü35-Spielgemeinschaft tritt im Pokal an und unser Männerteam wird im ersten Ligaspiel gefordert.

Ü35-Pokal: SG Bärenklau/Germendorf gegen TuS 1896 Sachsenhausen - Sonntag, den 18.08.2019, um 10:00 Uhr

Männer: SG Grün-Weiß Bärenklau gegen FC Kremmen II - Sonntag, den 18.08.2019, um 15:00 Uhr


Bilder vom Spiel

Derby zum Pokalauftakt - Sonntag, den 11.08.2019, um 15:00 Uhr - Heimspiel gegen den FSV Germendorf I

Am kommenden Sontag, den 11.08.2019, um 15:00 Uhr beginnt mit dem Pokalspiel die Saison unserer Männermannschaft.

Dabei kommt es gleich zum Auftakt zum Nachbarschaftsduell mit dem klassenhöheren FSV Germendorf I auf der heimischen Sportanlage in Bärenklau.

 

Besonders spannenden ist dieses Duell auch dadurch, dass wir gemeinsam mit den Germendorfern bei der Ü35 in dieser Saison eine Spielgemeinschaft bilden.

 

Die Bären freuen sich auf den Saisonstart und hoffen auf die Unterstützung vieler Zuschauer.

 

Für das leibliche Wohl wird vor Ort ebenfalls gesorgt.

"Klassentreffen" während des Trainingslager

Im Rahmen des Vorbereitungstrainingslager der Männermannschaft kam es am Samstagnachmittag beim freundschaftlichen Testkicks zu einer Art "Klassentreffen" in Bärenklau. Im Spiel traten unsere Bären gegen Yogis Legenden, einen Team aus vielen ehemaligen Bärenklauer Kickern, an.

Der Spaß stand dabei im Mittelpunkt und der 4:2 Erfolg unseres Männerteams war Nebensache.

Am Ende traf man sich dann gemeinsam am Tresen und Grill zum fachsimpeln und man hörte die ein oder andere Anekdote aus den vergangen Jahren.

 

André Krone und die gesamte SG Grün-Weiß Bärenklau möchte sich bei allen Teilnehmern und den Zuschauern für den gelungen Nachmittag bedanken. Eine Wiederholung dieses Kicks - der guten alten Zeiten wegen -  ist nicht ausgeschlossen.


Impressionen vom Spiel

Erstes Testspiel am Samstag, den 27.07.2019, um 17:00 Uhr

Drei Punkte im letzten Saisonheimspiel

Am Sonnstag trat unser Männerteam auf dem heimischen Grün zum letzten Heimspiel der Saison an. Gegner war die SG Mildenberg II. Am Ende hieß es 4:1 (2:1) für unsere Bären.

 

Unsere Grün-Weißen kamen bei angenehmen Fußballwetter gegen nur zu 11 angereiste Gäste aus Mildenberg gut in die Partie. Bereits nach 3 Minuten konnten die Bären nach einem schönen Angriff über die linke Seite das erste Tor erziehlen. In einem teilweise sehr körperbetonten Spiel ließen die Grün-Weißen nicht nach und erspielten sich in den ersten Minuten gute Möglichkeiten. So folgte auch das 2:0 bereits in der 9. Minute durch einen tollen Freistoß aus gut 25 m.

Im Anschluss nahmen die Nicklichkeiten zu und der Spielflüss kam fast zum erliegen. Daraus resuliterte dann auch die Gelb-Rote Karte in der 24. Minute für die Gäste aus Mildenberg.

Mit der Zweitoreführung und einen Mann mehr auf dem Feld sollte es eigentlich ein entspannter Nachmittag für die Bären werden. Allerdings lies man wie bereits öfters in der Saison die Zügel im Anschluss etwas schleifen und gab auch den Gegner trotz Unterzahl die Chance sich Möglichkeiten herauszuspielen. So fiehl das 2:1 für Mildenberg in der 34. Minute auch nicht unverdient. Bis zur Halbzeit konnten sich die Grün-Weißen auch kaum zwingende Torchancen herausspielen. Vielmehr kamen die Milderberger ein ums andere Mal gefährlich Richtung Strafraum und konnten noch einen Lattentreffer verzeichnen.

 

Die Marschroute für Halbzeit zwei war klar, die personelle Überlegenheit sollte sich auch im Ergebnis wiederspielen.

 

Doch auch im zweiten Durchgang waren zwingend Aktion der Bären Mangelware. So musste ein Eigentor in der 55. Minute für die 3:1-Führung genügen. Im Anschluss boten sich dann den Grün-Weißen noch mehr Räume und es wurden wieder mehr Torchancen herausgespielt, welche aber nicht konsequent genug genutzt wurden.

Leider verletzte sich in dieser Phase auch noch ein Milderberger Spiel am Knie und die Gäste musste mit 9 Mann die Partie beenden. Wir hoffen, dass der Spieler nicht allzu schwer verletzt ist und wünschen Ihm schnelle Genesung und das er bald wieder auf dem Platz steht.

Die nun noch größer werden Räume konnten die Bären durch einen sehenswerten Angriff in der 77. Minute gleich nutzen und auf 4:1 erhöhen. In den letzten Minuten verflachte die Partie dann zusehens und beide Mannschaften waren froh als der Schiri die Begegnung abpfiff.

 

Obwohl die Grün-Weißen zwischentzeit nicht ganz souverän aufgetreten sind, steht am Ende ein klarer 4:1 Erfolg und ein guter Abschluss der Heimspiele.
Mit einer Bilanz von 5 Siegen,6 Unentschieden bei nur 2 Niederlagen und 21 Punkten kann sich die Ausbeute für die erste Saison in der 1. Kreisklasse durchaus sehen Lassen.

 

Am kommenden Samstag, den 22.06.2019, steht dann das letzte Auswärtspiel beim Tabellenführer aus Friedrichsthal an.
Bereits um 12:30 Uhr warte der SV Friedrichsthal 1970 II auf uns.

 

 

Zwei Niederlagen in der vergangenen Woche

Bereits am vergangenen Mittwoch trat unsere Ü35-Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau zum letzten Saisonspiel auswärts beim SV Mühlenbeck an. Am Ende hieß es 6:0 (4:0) für die Gastgeber aus Mühlenbeck.

 

Ohne Ersatzspieler und mit mehreren angeschlagenen Männern quälte sich das Team zum letzten Saisonaufgalopp.

Von vorherein war klar, dass es nur um einen vernüftigen Saisonabschluss ging. Mit postiver Einstellung ging man in die Partie, dennoch ging der Gastgeber bereits in der 7. Minute in Führung. Im Anschluss konnte man sich jedoch bis kurz vor der Halbzeit schadlos halten, dann schlugen die Mühlenbecker allerdings noch dreimal zu.

In Halbzeit hagelte es dann plötzlich auch noch Karten durch den nicht immer glücklich agierenden Schiedsrichter, dabei wurde unser Team noch weiter dezimiert. Mit großen Einsatz und Willen hielten die verbliebenen Männer das Ergebnis in Grenzen und unser Feldspieler im Tor musste nur noch zweimal hinter sich greifen.

 

Mit 6 Punkten und Tabellenplatz 8 schließt unsere SG Kremmen/Bärenklau die Saison ab. Zwei Siege gegen den SV Friedrichsthal bedeuten am Ende den vorletzten Tabellenplatz.
Dennoch hat die Spielgemeinschaft als Team auf dem Platz funktioniert. Leider zeigte sich aber während der Saison wie schwer es ist Woche für Woche 11 Spieler auf den Platz zu schicken. Von daher war es wohl leider die letzte Saison der SG Kremmen/Bärenklau. Allerdings wird es für die interessierten Spieler in den jeweiligen Vereinen weitergehen.

 

Die SG Grün-Weiß Bärenklau möchte sich auch auf diesem Wege nochmal beim FC Kremmen für die Möglichkeit einer Ü35-Spielgemeinschaft in der Saison 2018/19 bedanken.

 

 

Nichts zu holen für das Männerteam in Falkenthal

 

Am späten Sonntagnachmittag trat unser Männerteam bei besten Badewetter im Falkenthaler Fuchsbau an. Am Ende unterlag das Team den Falkenthaler Füchsen II mit 3:0 (0:0).

 

Bei Temperaturen über 30°C starten die Bären gut in die Partie und erspielten sich zu Beginn einige gute Möglichkeiten. Auch der Gastgeber, welcher seine Zweitvertretung mit dem ein oder anderen Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft verstärkte, war von Beginn an auf dem Platz und spielte munter mit.

Bis zur Mitte der ersten Hälfte hatten allerdings unsere Grün-Weißen etwas mehr vom Spiel und auch ein Übergewicht an Torchancen. Mit der Trinkpause kam dann allerdings der Bruch im Spiel der Bären. Von da an übernahmen die Hausherren das Kommando und erspielten sich ein Übergewicht ohne jedoch zwingend gefährlich zu werden.
So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause.

Den Beginn der zweiten Halbzeit waren die Bären, wie schon oft in der Saison, noch nicht wieder richtig auf dem Platz.
Nach einem langen Ball auf die Außenposition, welcher nicht konsquent genung verteidigt wurde, und einer scharfen Hereingaben sorgten die Grün-Weißen mit einem Eigentor für die Führung der Füchse.

Trotz der Temperaturen versuchten die Bären den Rückstand zu egalisieren, allerdings gelangen den Grün-Weißen an diesem Tag in Halbzeit zwei kaum zwingende Aktionen.

In der 60. Minute ließen die Bären dann den Gegner wieder auf der rechten Seite gewähren und zu viel Platz an der Strafraumgrenze. Mit einem sehenswerten Schuss ins lange Kreuzeck bauten die Füchse ihre Führung auf 2:0 aus.

In der Trinkpause der zweiten Halbzeit sprachen sich die Bären nochmal Mut zu und man wollte zumindest noch ein besseres Ergebnis erreichen. Doch bereits der anschließende Abstoß der Bären leitet den dritten Treffer der Falkenthaler ein. Eine ungenaue Annahmen, blitzschnelles umschalten, ein gutes Dribbling gegen unseren letzten Mann und der Füchse-Stürmer konnte sich die Ecke aussuchen.

Danach waren alle Messen gesungen. Die Falkenthaler gaben sich mit dem 3:0 zufrienden und die Bären konnten an diesem Tag nichts mehr in die Waagschale werfen, da es am Ende auch eine Kraftfrage war.

 

Nun heißt es erstmal Wunden lecken und nach der Pfingstpause nochmal die beiden letzten Sasionspiele, gegen Mildenberg zu Hause und in Friedrichsthal, konzentriert angehen, um die guten Saison in der 1. Kreisklasse nicht mit einem Negativlauf abzuschließen.

 

 

Die SG Grün-Weiß Bärenklau sucht Verstärkung!

Erneuter Erfolg für das Männerteam - Ü50 mit Punktgewinn

Am vergangenen Sonntag empfing unser Männerteam die Mannschaft von PSV Zehlendorf II zum vorletzten Heimspiel der Saison. Am Ende setzten sich die Grün-Weißen mit 1:0 (1:0) durch.

Die Bären wollten den Tabellenletzten gleich von Beginn an unter Druck setzten und sofort klar machen, dass die 3 Punkte heute in Bärenklau bleiben. Mit gefälligen Kombinationsspiel konnten sich die Bären in den ersten Minuten klare Vorteile erspielen. Allerdings blieben bis auf ein-zwei Aktionen gefährliche Abschlüsse der Hausherren Mangelware. Allerdings hatten auch die Gäste aus Zehlendorf, bis auf einen durch den Wind scharf gemachten Eckball, ebenfalls keinen nennenswerte Toraktionen. So musste für die Grün-Weißen in der 36. Minute ein berechtigter Straßstoß, welcher sicher verwandelt wurde, für die Führung sorgen. Wer dachte jetzt sei der Knoten geplatzt sah sich getäuscht, bis zur Halbzeitpause konnten sich die Bären keine großen Chancen mehr herausspielen.

Aber auch in der zweiten Halbzeit konnten die Grün-Weißen die Gäste nicht energisch genug unter Druck setzten. Einfache Abspielfehler und zu ungenaue Pässe in die Spitze prägten das Bild an diesem Nachmittag. Am Ende agierten auch die Zehlendorf etwas offensiver, wobei kaum gefährliche Situationen entstanden. Nur als die Grün-Weißen kurz vor Schluss nicht konsequent genug im eigenen 16er klären konnten, kam nochmal Gefahr auf.

Am Ende stehen 3 Punkte auf der Habenseite, ohne jedoch in der Partie geglänzt zu haben.
Mit dem Ergebnis festigt man aktuell den 7. Platz und bleibt somit weiterhin in der oberen Tabellenhälfte.

 

Ü35 mit großen Kampfgeist in Zehdenick

Die bereits einmal wegen Personalmangel auf Seiten unserer SG Kremmen/Bärenklau verschoben Partie, welche am Sonntagvormittag in Zehdenicknachgeholt wurde, stand unter keinen guten Stern.

Der SV 1920 Zehdenick gewann die Partie am Ende verdient mit 4:0 (2:0) gegen unsere Ü35-Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau.

Mit nur 10 Mann und ohne etamäßigen Keeper trat unsere SG in Zehdenick gegen den Tabellenzweiten an. Mit toller kämpferischer Einstellung und guter Moral konnte das Ergebnis im Rahmen gehalten werden. MIt guter Verteidigungsarbeit und einem Klasse aufgelegten "Ersatzkeeper" im Tor konnten die Zehdenicker Spieler ein ums andere Mal zur Verzeiflung gebracht werden.
Je zweimal in Halbzeit eins und zwei fanden die Zehdenicker am Ende doch den Weg zum Torerfolg und setzen sich so am Ende klar und verdient durch.

 

Ü50 mit zwei Partien in einer Woche

Für unsere Ü50-Spielgemeinschaft Bötzow/Bärenklau hieß es am Dienstag und am Freitag Anpfiff.

Am Dienstag verlor unsere SG das Gastspiel beim Tabellenführer TuS 1896 Sachsenhausen mit 6:2 (2:0).

Am Freitag konnten man sich in der Nachspielszeit beim Tabellenzweiten SV Rot-Weiß Flatow noch ein 1:1 (1:0) Unentschieden erkämpfen.

 

Am kommenden Wochenende hat unser Männerteam spielfrei.
Unsere Ü-Mannschaften sind in folgenden Partien im Einsatz:

Ü50: Freitag, den 24.05.2019, um 19:00 Uhr - SG Bötzow/Bärenklau gegen SG Zühlsdorf

Ü35: Sonntag, den 26.05.2019, um 10:00 Uhr - SG Eintracht Bötzow gegen SG Kremmen/Bärenklau

 


Bilder vom Spiel: SG Grün-Weiß Bärenklau gegen PSV Zehlendorf II am 19.05.2019

Männerteam gewinnt in Sachsenhausen

Unsere Männerteam konnten am Sonntag die Partie gegen den gastgebenden TuS 1896 Sachsenhausen III mit 1:2 (1:0) gewinnen.

 

Die Ausgangssituation vor dem Spieltag war klar, es hieß 5. gegen 7.
Obwohl es im Tabellenmittelfeld für beides Team um nicht mehr viel geht, wollten die Bären aber mit wenigstens einem Punkt in der oberen Tabellenhälfe bleiben.

 

Die Grün-Weißen kam gut in die Partie ohne sich jedoch nennenswerte Chancen herauszuspielen. Auch der Gastgeber waren von Beginn an sehr agil und machten klar, dass die 3 Punkte in Sachsenhausen bleiben sollten. Nach ca. 10 Minuten verloren die Bären immer öfters ihre Bindung zu den Gegenspielern welche oft die freien Räume zu nutzen wussten, allerdings ohne daraus Kapital schlagen zu können. Im Verlauf der ersten Halbzeit klappte dann auch die Zuordnung der Grün-Weißen wieder besser und es entwickelte sich eine offenen Partie mit leichten Übergewicht der Gastgeber.

In eine gute Phase der Bären hinein, erziehlt der TuS 10 Minten vor der Pause die 1:0-Führung. Nach einem langen Ball Richtung Grundlinie, den die Grün-Weißen nicht konsequent genug verteidigten, folgte ein Pass in die Mitte, der Abschluss konnte zwar noch abgeblockt werden, dennoch kullerte der Ball über die Linie weil sich Keeper und Abwehrspieler gegenseitig behinderten.

 

Von diesem Rückschlag mussten sich die Bären bis zu Pause erholen und das Spiel ging ohne weitere nennswerte Szenen in die Halbzeit.

 

Die Grün-Weißen wussten dass hier noch nichts verloren ist und wollten weiter gefährlich bleiben.
Doch wie schon oft gab man nach der Halbzeit das Spiel aus der Hand und überließ dem Gastgaber das Spielfeld, welcher sich immer wieder gefällig nach vorn kombinierte aber im Abschluss meist zu ungenau agierte. Die Bären konnten sich nur selten befreien und eigene Akzente setzen. Und dennoch gelang in der 65. Minute der 1:1-Ausgleich, welcher in dieser Phase des Spiel doch etwas glücklich war. Der TuS machten anschließend weiterhin das Spiel, doch die Grün-Weißen konnten nun auch ihrerseite die ein oder andere gute Torchance verbuchen.

Um die 80. Minute schienen beide Teams mit dem Unenschieden zufrieden zu sein, bevor der Gastgeber in der Schlussphase nochmals den Druck erhöhte und zu guten Abschlüssen kam.
Doch am Ende waren es die Bären die in der 88. Minuten den Lucky Punch setzen konnten und zur 1:2-Führung trafen.
Auch wenn Sachsenhausen in den Schlussminuten noch mehrmals gefährlich vor's Tor kam, konnten die Grün-Weißen, mit etwas Glück, die 3 Punkte mitnehmen.

 

Für die kommenden Partien heißt es wieder 90. Minuten konstanter aufzutreten und die Schwächephasen abzustellen. Mit der Teamleistung vom Wochenende sollte das kein Problem sein.

 

Unglückliche Niederlage der Ü35-Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau

Am Sonntagvormittag gastierte unsere SG Kremmen/Bärenklau bei der SG Liebenwalde/Falkenthal und unterlag knapp mit 1:0 (0:0).

Unsere SG, welche bisher nur die beiden Spiel gegen Friedrichsthal gewinnen konnten, wusste um die schwere Aufgabe in Liebenwalde. Trotz einiger Personalsorgen nahm das Team die Partie gut an und war von Beginn an mit großen Einsatz auf dem Platz. In der guten und offenen Partie war es aber dann doch der Gastgeber der in der 65. Minte mit 1.0 in Führung gehen konnten.
Doch unsere SG Kremmen/Bärenklau gab nicht auf und hatte sogar kurz vor Schluss noch die Chance zum nicht unverdienten Ausgleich.

Mit dieser Einstellung kann das Team mit breiter Brust in die letzten Spiele gehen um die Sasion vernüftig abzuschließen und vielleicht auch noch den ein oder anderen Punkt erkämpfen.

 

Folgende Partien stehen in den kommenden Tagen an:

Ü50: Dienstag, den 14.05.2019 um 19:00 Uhr - TuS 1898 Sachsenhausen gegen SG Bötzow/Bärenklau

Ü50: Freitag, den 17.05.2019 um 19:00 Uhr - SV Rot-Weiß Flatow gegen SG Bötzow/Bärenklau

Ü35: Sonntag, den 19.05.2019 um 10:00 Uhr - SV 1920 Zehdenick gegen SG Kremmen/Bärenklau

Männer: Sonntag, den 19.05.2019 um 15:00 Uhr - SG  Grün-Weiß Bärenklau gegen PSV Zehlendorf II

 

Nur die Ü50 mit 3 Punkten

Bereits am Freitagabend gab es den einzigen Dreier am Wochenende für unsere Ü50-Spielgemeinschaft Bötzow/Bärenklau. Das Team gewann in Hennigsdorf gegen den Gastgebenden FC 98 mit 1:7 (1:4). Bereits zur Halbzeit führte unsere SG mit 4:1 und legt im zweiten Durchgang nochmal 3 Tore nach. Mit diesem Sieg konnte sich die SG Bötzow/Bärenklau auch in der Tabelle an Hennigsdorf vorbeischieben und ist nun Vierter.

 

Ebenfalls am Freitagabend war unsere Ü35-Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau in Kremmen Gastgeber für den Oranienburger FC Eintracht.
Leider setzte sich der Favorit aus Oranienburg an diesem Abend klar gegen unser Team durch. Bereits nach 16 Minuten führten die Gäste mit 4:0. In der Schlussviertelstunde legten das Team aus der Kreisstadt nochmal 3 Treffer nach. Somit stand es am Enden dann 0:7 (0:4) für Oranienburg.

 

Am Samstag wollte dann unser Männerteam bei Häsener SV II die nächsten Punkte einfahren.
Am Ende stand bei Gastspiel in Häsen ein 2:2 (1:2) und somit nur ein Punkt auf der Habenseite.

Wie schon in den vergangen Wochen starteten die Bären gut in die Partie und gingen in der 15. Minute in Führung. Doch wieder wurden einige Chancen ausgelassen und so glich der Gastgeber in der 25. Minute aus. Bis zur Pause gabe es weitere Chancen auf beiden Seiten mit Vorteilen für unsere Grün-Weißen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Bären durch einen berechtigten Elfmeter in Führung gehen.
Eigentlich sollte so ein Tor Selbstvertrauen geben und den Weg bis zum dahin verdienten Auswärrtssieg ebnen, doch nach vier Minuten in Halbzeit 2 konnten die Gastgeber erneut ausgleichen.

Im weiteren Verlauf gab es weitere Chancen auf beiden Seiten. Unsere Bären vergaben dabei einige gute Möglichkeiten und hatten am Ende auch etwas Glück, dass der eine Zähler noch ins Ziel gebracht wurde.

Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Rückrunde, dass die Grün-Weißen einfach vorm Tor nicht effektiv genug sind und hinten doch das ein oder andere Gegentor zu viel zulassen.

Nun heißt es für die letzten fünf Spieltage nochmal den Focus zu schärfen und die Rückrunde erfolgreich zu Ende zu spielen.

 

Am kommenden Wochenende stehen für die Bärenklauer Teams folgende Partien auf dem Programm:

Ü50: Dienstag, den 14.05.2019 um 19:00 Uhr - TuS 1898 Sachsenhausen gegen SG Bötzow/Bärenklau

Ü35: Sonntag, den 12.05.2019 um 10:00 Uhr - SG Liebenwalde/Falkenthal gegen SG Kremmen/Bärenklau

Männer: Sonntag, den 12.05.2019 um 15:00 Uhr - TuS 1898 Sachsenhausen III gegen SG  Grün-Weiß Bärenklau

Bittere Niederlage gegen Krewelin

Nachdem unsere Männerteam vor Ostern endlich mal wieder einen Dreier gegen Kremmen II (2:1-Auswärtssieg) einfahren konnte, wollte man auch im Heimspiel gegen Einheit Krewelin wieder die Zähler in Bärenklau behalten.
Am Ende hieß es allerdings 2:3 (1:1) für die Gäste und keine Punkte für die Grün-Weißen.

 

Die Bären kamen, nach dem Erfolgserlebnis in Kremmen, gut in die Partie und konnten sich in Halbzeit einige gute Chancen erarbeiten. So gingen die Grün-Weißen auch in der 25. Minute, zwar etwas glücklich, aber auf alle Fälle verdient in Führung. Auch danach hatten die Bären die besseren Chancen, konnten aber die Führung nicht weiter ausbauen.
Kurz vor der Halbzeit brachte ein berechtigter Strafstoß die Gäste dann mit dem Ausgleich wieder in's Spiel zurück.

 

In Halbzeit zwei knüpften die Grün-Weißen an den guten ersten Durchgang an und gingen in der 56. Minute erneut verdient in Führung. Doch im Anschluss verloren die Bären etwas den Faden. Anstatt das 3:1 nachzulegen, lief nicht mehr viel bei den Grün-Weißen zusammen. Vielmehr konnten nun auch die Gäste aus Krewelin gefährlich nach vorn spielen.
Bereits in der 62. Minuten stand es dann 2:2. In der 72. Minute folgte sogar noch das 2:3 für die Gäste.

 

Somit hieß es am Ende Sieg für Krewelin und keine Punkte für Bärenklau, nach einer guten ersten Halbzeit und zu nachlässigen zweiten 45 Minuten.

 

Nun muss der Fokus wieder nach vorn gehen, denn die nächsten schweren Aufgaben stehe am kommenden Wochenende an. Dann sind wieder alle drei Bärenklauer Teams im Einsatz.

 

Ü-50: Freitag, den 03.05.2019, um 19 Uhr: FC Hennigsdorf gegen SG Bötzow/Bärenklau

Ü-35: Freitag, den 03.05.2019, um 19 Uhr: SG Kremmen/Bärenklau gegen Oranienburger FC Eintracht 1901

Männer: Samstag, den 04.05.2019, um 12:30 Uhr: Häsener SV II gegen SG Grün-Weiß Bärenklau


Fotos vom Spiel SG Grün-Weiß Bärenklau gegen Einheit Krewelin

Vier Punkte aus zwei Spielen am Wochenende

Am vergangenen Sonntag traf unser Männerteam in Bärenklau auf den SV Grün-Weiß Bergfelde II.
Am Ende trennten sich beide Mannschaften torlos 0:0.

Kurioses schon vor der Partie, bei der beiden Mannschaften gut 20 Minuten auf den Schiri warten mussten der sich verspätete.
Allerdings waren die Bären von Beginn an im Spiel und hatten guten Szenen. Bereits in den ersten Minuten bekamen die Grün-Weißen einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Leider ging der fällige Strafstoß am Kasten der Gäste vorbei und so misslang die frühe Führung. Im Anschluss verlagerte sich die Partie mehr und mehr zwischen die beiden 16er. Mehr als ein paar Halbchancen waren auf beiden Seiten in einer körperbetonten aber weitesgehend fairen Partie bis zur Halbzeit nicht drin.

Im zweiten Druchgang verflachte die Partie weiter. Doch die ein oder andere fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters brachte wieder etwas Feuer ins Spiel, so auch eine Rote Karte für einen Gästespieler in der 77. Minute. Doch wie schon in der Partie gegen Birkenwerder, konnten die Bären die personelle Überzahl nicht auf dem Platz in Zählbares ummünzen. Wobei ein für viele Zuschauer regulärer Treffer der Grün-Weißen nicht anerkannt wurde.
Kurz vor Ende der Partie sahen plötzlich auch die Gäste aus Bergfelde noch die Chance einen Dreier abzustauben. Mit mehreren Szenen kurz vor Schluss kamen die Bergfelder nochmals gefährlich vor den Kasten der Gastgeber.

Am Ende blieb es beim torlosen Remis, worüber man sich in Bärenklau auf Grund des Spielverlaufes etwas mehr ärgern muss.

 

 

Bereits am Freitagabend traf unsere Ü35-Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau auf den SV Friedrichsthal 1970.

Am Ende stand der zweite Saisonsieg mit 3:0 (2:0).

 

Spielbericht von Sebastian Busse FC Kremmen

13. Spieltag Ü35 Kreisliga West
Es dauerte genau 23 Minuten bis Hübner in seinem zweiten Punktspiel der Ü35 seinen ersten Treffer markieren konnte, durch einen Querpass im Strafraum der Gäste konnte Hübner sich den Ball von Keeper Mattes erkämpfen und schob ihn mit viel Erfahrung an Mann und Maus vorbei, zum 1:0. Kurz vorher hatten die Gäste aus Friedrichsthal eine hundertprozentige Chance vergeben, Keeper Börner hielt grandios und hielt die null für sein Team fest, was sich auch nicht ändern sollte. Hübner und Gatzmann der sein erstes Spiel für die Ü35 machte, hatten aber noch mehr Chancen somit ging die Führung also in Ordnung und kurz vor der Pause konnte Baathe durch einen Kopfball nach einer gut getretenen Ecke von Jopp zur 2:0 Führung in die Halbzeit rufen. Uns war bewusst das der Gegner jetzt noch mal alles reinhauen wird und wir vorsichtig sein müssen, genau das waren wir und ließen weiterhin durch eine gut organisierte Abwehr nichts anbrennen, in der 47 Minute sorgte wiederum Hübner mit einem leicht touchierten Kopfball nach Freistoß von Jopp zur endgültigen 3:0 Führung. Kremmen war effektiver und konnte somit seinen 2. Sieg einfahren.

 

Am kommenden Wochenende greifen dann wieder alle 3 Mannschaften ins Spielgeschehen ein.

Ü50: Freitag, den 12.04.2019 um 19:00 Uhr - Spielgemeinschaft Bötzow/Bärenklau gegen Oranienburger FC Eintracht

Männer: Samstag, den 13.04.2019 um 12:30 Uhr - FC Kremmen II gegen SG Grün-Weiß Bärenklau

Ü35: Sonntag, den 14.04.2019 um 11:00 Uhr - FC 98 Hennigsdorf gegen Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau

 

 

Am vergangenen Wochenende nur einen Punkt geholt

Hinter den Grün-Weißen liegt leider ein Wochenende ohne Dreier.

 

Bereits am Freitagabend erkämpfte sich unsere Ü50-Spielgemeinschaft Bötzow/Bärenklau auf dem Kunstrasen in Bötzow ein 2:2 (2:2)-Unentschieden gegen die Gäste von Rot-Weiß Flatow.

Alle vier Tore fielen bereits in den ersten 30 Minuten, dabei konnten unsere Ü50 zweimal in Führung gehen, doch die Flatower glichen jeweils zügig wieder aus.
Allerdings gab unsere Ü50-Spielgemeinschaft mit dem einen Punkt die Rote Laterne in der Staffel West an den OFC ab und rangiert aktuelle auf Tabellenplatz 5.

 

Unser Männerteam trat dann am Samstag, ebenfalls in Bötzow, gegen die gastgebende zweite Mannschaft von Eintracht an.
Am Ende hieß es 2:1 (2:0) für den Gastgeber.

In Halbzeit eins zeigt die Mannschaft von Eintracht Bötzow II warum sie derzeit Tabellenführer der 1. Kreisklasse sind. Unsere Grün-Weißen hatten nur wenig Zugriff auf das Spiel und so führte der Gastgeber verdient mit zwei Toren. In Halbzeit zwei nahmen dann die Bären den Kampf besser an und wehrten sich gegen die drohende Niederlage. Trotz des schnellen Anschlusstreffers, durch einen Elfmeter in der 51. Minuten, konnten unsere Männer nichts Zählbares mehr mitnehmen. Auf Grund der überzeugenden Leistung des Gastgebers in der ersten Halbzeit geht diese Niederlage für unsere Grün-Weißen auch in Ordnung.

 

Nun heißt es für unsere Männer und unsere Ü35, welche ihr erstes Spiel in diesem Jahr absolviert, vollen Fokus auf das kommenden Wochenende zu legen. Hier stehen folgende Partien an:

 

Ü35: Freitag, den 05.04.2019, um 19 Uhr in Kremmen - SG Kremmen/Bärenklau gegen SV Friedrichsthal 1970
Männer: Sonntag, den 07.04.2019, um 15 Uhr in Bärenklau - SG Grün-Weiß Bärenklau gegen SV Grün-Weiß Bergfelde II

 

0:0 im Derby gegen Oberkrämer II

Am vergangenen Sonntag hatte unser Männerteam das nächste Derby vor der Brust. Auf heimischen Platz empfingen die Bären das Team vom SV Oberkrämer II. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 0:0-Unentschieden der besseren Sorte.

 

Es entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel, welches sich meist zwischen den beiden Strafräumen abspielte. Die Gäste aus Oberkrämer kamen vorallem durch lange Einwürfe gefährlich vor das Tor der Grün-Weißen. Die besseren Chancen konnten aber im ersten Durchgang die Bären verbuchen. Zum einen wurde die größte Torchance freistehende aus 5 m knapp am Tor vorbei gesetzt und zum anderen wurde ein Tor der Grün-Weißen nach einem Freistoß berechtigter Weise wegen Torwartbehinderung nicht anerkannt.

 

In Halbzeit zwei entwickelte der SV Oberkrämer etwas mehr Zug zum Tor und konnte sich einige Male gefährlich vor den Kasten der Grün-Weißen kombinieren. Zudem konnte in der 70. Minute ein guter Kopfball der Gäste nach einer Ecke durch unseren Keeper problemlos entschärft werden. Im Gegenzug hatten die Bären die dickste Möglichkeit im Spiel. Leider überlegt unser Spieler 3 m vorm Tor etwas zu lange um direkt abzuschließen. Der folgende Querpass zum Mitspieler wurde ins Tor vollendet, allerdings entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Trotz leichter Zweifel an der Abseitsposition war die Entscheidung des Unparteiischen in der Situation nachvollziehbar.

Zum Ende der Partie gab es auf beiden Seiten jeweils eine brenzlige Situation, wo manch ein Schiedsrichter auch auf den Punkt gezeigt hätte. Da beide Szenen gleich beurteilt wurden hatten diese keine Auswirkungen auf das Spiel.

 

Am Ende steht ein gerechtes 0:0-Unentschieden in einem hart umkämpften Derby, welches mit hoher Intensität aber nicht unfair geführt wurde. Beide Teams lieferten den ca. 70 Zuschauern einen unterhaltsamen Fußballnachmittag.

 

Am kommenden Wochenende steigt auch unsere Ü50-Spielgemeinschaft Bötzow/Bärenklau wieder ins Spielgeschehen ein.

Diese trifft am Freitag, den 29.03.2019, um 19:00 Uhr in Bötzow auf die Vertretung vom SV Rot-Weiß Flatow.

 

Unser Männerteam muss am kommenden Samstag, den 30.03.2019, um 11:00 Uhr ebenfalls nach Bötzow reisen und trifft dort auf die 2. Mannschaft von Eintracht Bötzow.

 

Niederlage der Männer in Leegebruch

Im zweiten Spiel der Rückrunde stand für unsere Männermannschaft eine der kürzesten Auswärtsfahren, ca. 5  min, an.
In der Hinrunde konnten man dass Spiel gegen den Ort- und Tabellennachbarn aus Leegebruch noch 2:2 unentschieden gestalten.

Im Rückspiel am Samstag zog man leider beim gastgebenden Blau-Weiß Leegebruch II mit 3:0 (1:0) den Kürzeren.

In einem über weite Strecken ausgeglichen Spiel waren die Leegebrucher vorm Tor effektiver und siegten somit am Ende auch verdient mit 3:0.

 

Am kommenden Wochenende steigt auch unsere Ü35-Spielgemeinschaft Kremmen/Bärenklau wieder in den Ligabetrieb ein und tritt am Sonntag, den 24.03.2019, um 09:30 Uhr beim SV 1920 Zehdenick an.

 

Für unsere Herren steht das nächste Derby auf dem Programm. Am Sonntag, den 24.03.2019, empfangen die Grün-Weißen um 15:00 Uhr den 1. SV Oberkrämer II.

 

Männer: Unentschieden zum Rückrundenauftakt

Am gestrigen Sonntag empfing unser Männerteam den BC 1908 Birkenwerder II zum ersten Heimspiel in der Rückrunde. Am Ende stand ein 1:1 (1:0) Unentschieden, welches nach dem Spielverlauf eigentlich zu wenig für die Bären war.

 

Laut Tabelle vor dem Spieltag hieß die Partie 6. gegen 8. und lies einen spannenden Spiel erwarten.

 

Unsere Bären starten gut und konnten bereits in der 6. Minute durch einen Elfmeter in Führung gehen. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Halbchancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Halbzeit  schickte der sehr gut leitende Schiedsrichter einen Gästespieler nach  einer Notbremse frühzeitig zum Duschen. Somit sprach zur Halbzeit alles für unsere Grün-Weißen.

 

Nach der Halbzeitpause konnten die Bären allerdings ihre personelle Überlegenheit nicht auf dem Platz umsetzten. Es blieb das ausgeglichene Spiel bei dem man die Unterzahl der Gäste  nicht erkennen konnte. Vielmehr konnten sich der Gast aus Birkenwerder ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor der Grün-Weißen kombinieren. So fiel auch in der 76. Minute folgerichtig der Ausgleich.
In den letzten Minuten versuchten die Bären nochmal in die Erfolgspurg zurückzufinden und spielten wieder etwas zwingender nach vorn, allerdings ohne den durchschlagenden Erfolg.

 

Am Ende steht ein 1:1 Unentschieden, welches auf Grund des starken Auftritts des BC Birkenwerder II in Unterzahl leistungsgerecht war.

 

Am kommenden Samstag, den 16.03.2019, geht es dann für unsere Männer zum Lokalderby nach Leegebruch, wo die 2. Mannschaft der Blau-Weißen um 12:00 Uhr unsere Bären empfängt. Da heißt es dann 7. gegen 5.

Vereinstermine: Jahreshauptversammlung und Arbeitseinsatz

Am Dienstag, den 19.03.2019, findet um 19:00 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung im Vereinsheim statt. Alle Vereinsmitglieder sind auf diesem Weg eingeladen und werden gebeten Ihrer Teilnahme an der Jahreshauptversammlung zu ermöglichen.

Der Vorstand freut sich auf zahlreiche Gäste und wird im Vorfeld noch die Tagesordnung bekanntgeben.

 

Zudem bitte der Vorstand auch alle Vereinsmitglieder die Teilnahme am Arbeitseinsatz einzuplanen. Dieser findet am Samstag, den 06.04.2019, ab 10:00 Uhr auf dem Sportplatz statt.

Platz 4 beim Hallenturnier in Liebenwalde

Am vergangen Samstag belegte das Männerteam beim letzten Hallenturnier in der Winterpause zum Abschluss den vierten Platz.

 

Beim Mitternachtsturnier des FV 1997 Liebenwalde II wurden in zwei 5er Gruppen jeweils zwei Halbfinalisten gesucht. Die Grün-Weißen sicherten sich dabei mit zwei Siegen und zwei Unentschieden in der Endabrechung durch das bessere Torverhältnis den zweiten Platz und standen somit verdient im Halbfinale.

Leider musste bereits in der Vorrunde einer unsere Spieler wegen einer Knieverletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen auch auf diesem Weg nochmasl schnelle Genesung und baldige Rückkehr auf den Platz.

 

Im Halbfinale unterlag man dann den späteren Turniersieger SV Grün-Weiß Bergfelde II mit 0:1.

Leider musste man sich dann auch im Spiel um Platz 3 geschlagen geben und schloss als Vierter das 10er-Turnier ab.

 

Nach drei Wochen Budenzauber geht nun der Fokus wieder nach vorn und auf die anstehende Rückrunde in der 1. Kreisklasse.

 

Dabei stehen im Februar/März drei Vorbereitungspiele an:

10.02.2019 - Testspiel SCO Velten II gegen Bärenklau (13:00 Uhr)

17.02.2019 - Testspiel Bredower SV gegen Bärenklau (in Brieselang - Uhrzeit noch offen)

02.03.2019 - Testspiel Bärenklau gegen FV Liebenwalde II (14:00 Uhr)

 

Gern begrüßen wir auch hier unsere Fans und Freunde des Vereins als Zuschauer.

Dreifacher Budenzauber in der Oberkrämerhalle - 2x Hertha BSC und 1x FC 98 Hennigsdorf als Sieger

Mannschaftsbild Bärenklau I und Bärenklau "Legenden"
Mannschaftsbild Bärenklau I und Bärenklau "Legenden"

Als guter Gastgeber erwies sich die SG Grün-Weiß Bärenklau bei zwei seiner drei Turniere an diesem Wochenende: Sowohl beim Ü-50-Turnier um den Bonfinanz-Pokal als auch beim Bärencup gaben sich die Gastgebermannschaften mit dem letzten Tabellenplatz zufrieden.

 

Turniersieger im Ü-50-Turnier wurden hier die Berliner Gäste von Hertha BSC vor Eintracht Bötzow sowie dem VfB Einheit Pankow. Torschützenkönig wurde Sven Fester von Eintracht Bötzow.


Besser verkaufte sich die Ü-60-Mannschaft in Form einer Spielgemeinschaft  mit Eintracht Bötzow mit dem zweiten Turnierplatz. Ausschlaggebend war hier die 3:2 Niederlage im Auftaktspiel gegen Hertha BSC I, wobei das Siegtor für die Herthaner 9 Sekunden vor Schluss fiel. Alle anderen Spiele konnten gewonnen werden, sodass man schließlich mit Platz 2 vor Hertha BSC II sich zufrieden geben musste.
Torschützenkönig wurde Ronny Schulze von der Spielgemeinschaft Bärenklau/Bötzow. Star des Abends war aber der frisch gebackene 75-jährige Manfred Czornitzek, der fast das gesamte Turnier durchspielte.


Höhepunkt des Abends war natürlich das Traditionsturnier um den Bärencup.
Hier war die Mannschaft des FC Hennigsdorf 98 unwiderstehlich und konnte das Turnier mit fünf Siegen ungeschlagen vor dem SC Oberhavel Velten gewinnen. Als Dritter ging Union Neuruppin vor dem SC Friedrichsthal ins Ziel.

Die meiste Stimmung auf der Tribüne aber erzeugte die Partie der Bärenklauer "Legenden", die gegen den Veranstalter umjubelt mit 1:0 gewannen und so sich so Platz fünf sicherten.
Zum besten Torwart wurde Andreas Schmidt von den "Legenden", zum besten Spieler Salim Abderrahmane aus Velten gewählt, während Nana Ampofu aus Neuruppin sich den Pokal für den besten Torschützen sicherte.

Wir danken allen teilnehmenden Mannschaften für die sportlich fairen Partien und den anwesenden Schiedsrichtern für die Spielleitung.

 

Zudem geht noch ein ganz großer Dank an die vielen freiwilligen Helfer, welche sich um das Catering und den reibungslosen Ablauf vor Ort gekümmert haben.

 

Die SG Grün-Weiß Bärenklau freut sich schon heute auf den Budenzauber 2020.

 

Am kommenden Samstag stehen für die Bären die drei eigenen Hallenturniere auf dem Plan

Am kommenden Samstag, den 19.01.2019, rollt der Ball wieder bei der SG Grün-Weiß Bärenklau.
In der Oberkrämerhalle in Eichstädt lädt die SG zu drei Hallenturnieren ein.

 

Start ist um 10:20 Uhr mit dem Bonnfinanz-Ü-50-Turnier der SG Grün-Weiß Bärenklau.
Als Gäste werden Blau-Weiß Hohen Neudorf, Eintracht Bötzow, Hertha BSC I, VfB Pankow und TuS Sachsenhausen erwartet. Im Modus jeder gegen jeden soll der Sieger des Wanderpokals ermittelt werden.

 

Im Anschluss um 14:20 Uhr beginnt dann das Turnier der Ü-60-Mannschaften.
Die SG Bötzow/Bärenklau freut sich Hertha BSC I, Hertha BSC II, Forst Borgsdorf und Blau-Weiß Hohen Neuendorf begrüßen zu können. Auch hier wird der Sieger im Modus jeder gegen jeden ermittelt.

 

Ab 17:30 Uhr geht es dann um den Bären-Cup der Männermannschaften, bei welchem die Bären nach dem Erfolg im vergangenen Jahr als Titelverteidiger an den Start gehen.
Neben den Gästen vom SC Oberhavel Velten II, dem FC 98 Hennigsdorf II, dem SV Friedrichsthal II und Union Neuruppin werden auch die Gastgeber voraussichtlich mit zwei Mannschaften an den Start gehen. Zudem wird  noch ein gemischtes Team aus ehemaligen Spielern des Vereins an den Start gehen.

 

Wir wünschen allen Gästen eine guten Anreise und freuen uns auf spannende und faire Partien.
Natürlich wird auch vor Ort für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Adresse Oberkrämerhalle: Dr.-Rüdiger-Weber-Straße 8, 16727 Oberkrämer OT Eichstädt

Steigerung der Männermannschaft beim Hallenwochenende

Hallenturnier in Velten
Hallenturnier in Velten

Am vergangenen Wochenende nahm unser Herrenteam von Freitag bis Sonntag an drei Hallenturnieren in Kremmen, Bötzow und Velten teil.

Dabei konnten sich die verschiedenen Teams im Verlauf des Wochenendes steigern.
(Kremmen - Platz 7, Bötzow - Platz 5, Velten - Platz 3).

 

Die Ergebnisse der Turniere hi